fbpx

Immobilien mieten oder kaufen im Veedel Mauenheim

Immobilien mieten oder kaufen im Veedel Mauenheim: Das ist ein Traum, der vollkommen in der Realität angesiedelt ist. Obwohl das zunächst etwas paradox klingt, sollte man trotzdem kurz in sich gehen. Wenn man sich nämlich intensiver mit diesem Traum auseinandersetzt, wird schnell klar, dass er gar nicht so unmöglich ist.

Das Veedel Mauenheim liegt mitten in Köln und zwar nicht am Rhein. Und trotzdem ist es ein Stadtteil, der durch hohe Lebensqualität besticht. Sowohl weil die Nahversorgung bestens gewährleistet, als auch weil die Verkehrsanbindung in die Altstadt sehr gut ist. Die Preise gelten als moderat bis angemessen. Grund genug, das Veedel Mauenheim näher unter die Lupe zu nehmen.

Veedel Mauenheim in Köln

Seit 2000 Jahren spielt Köln eine herausragende Rolle in der Geschichte Europas. Die Stadt wurde nachweislich als römische Garnisonsstadt und damit als Bollwerk im Norden des römischen Reichs gegründet. Ausschlaggebend war die strategisch günstige Lage am Rheinbogen. Dazu kamen die fruchtbaren Rheinauen, die der schnell wachsenden Heeressiedlung genügend Nahrungsmittel für Soldaten und Bevölkerung garantierten.

Nach dem Zerfall des römischen Reiches spielte lange Zeit das Herrschaftswesen der römischen Kirche eine große Rolle. Kirchen und Klöster wurden gegründet. Die Menschen dienten brav den Bischöfen und Fürsten.

Die Industrialisierung gab der Rheinmetropole einen erneuten Aufschwung. Die rund um die ehemalige Kernsiedlung befindlichen Orte wuchsen zusammen. So kam auch das heutige Veedel Mauenheim zur neuen Großstadt Köln.

Das kleinste Stadtviertel in Köln

Das moderne Köln des 21. Jahrhunderts ist derzeit in neun Stadtbezirke eingeteilt. Da Köln sich trotz bundesweit stagnierender Bevölkerungsentwicklung weiterhin leicht im Aufschwung befindet, ist nicht ausgeschlossen, dass Köln irgendeinmal einen zehnten Stadtbezirk bekommen wird. Grund für diese Annahme ist, dass sich beispielsweise derzeit ein neues Veedel mit Namen „Kreuzfeld“ in der Planung befindet. Dieses Stadtviertel wird über kurz oder lang die Anzahl der Veedels auf dann 87 Veedels erhöhen.

Das Veedel Mauenheim, von dem hier die Rede ist, liegt im Stadtbezirk Nippes. Mauenheim ist übrigens das kleinste Veedel der Großstadt Köln.

Die Lage des Veedel Mauenheim

Ein immer wieder gerne strapazierter Kalauer ist in Köln, dass nur links des Rheins ein gutes Leben möglich ist. Deshalb dürfen sich die Bewohner des Veedels glücklich schätzen, dass ihr Stadtviertel (in Fließrichtung des Rheins gesehen) links des größten deutschen Flusses befindet. Besser formuliert: also westlich des Rheins.

Der Stadtbezirk, in dem sich das Veedel Mauenheim befindet, heißt Nippes. Köln Nippes gliedert sich (der Größe der Fläche nach) in: das Veedel Nippes, Niehl, Bilderstöckchen, Weidenpesch, Longerich und Mauenheim. Mit nur 0,49 Quadratkilometern (das sind etwa 68 Fußballfelder) besitzt das Veedel Mauenheim die kleinste Fläche aller Veedels in Köln.

Zum Vergleich: das Veedel Eil im rechtsrheinischen Stadtbezirk Porz dehnt sich auf insgesamt 16,24 Quadratkilometer aus. Das entspricht sage und schreibe fast 2.300 durchschnittlich großen Fußballfeldern.

Aber bleiben wir noch ein wenig bei den Vergleichen!

Hohe Bevölkerungsdichte ist kein Problem

Wie schon vermutet, hat die geringe Quadratmeterfläche zur Folge, dass die Bevölkerungsdichte im Veedel Mauenheim relativ hoch ist.

Mit etwa 11.500 Einwohnern pro Quadratmeter wird fast das Niveau des Kernbereichs der Innenstadt erreicht. Das Veedel Neustadt-Süd toppt allerdings mit über 13.300 Menschen pro Quadratkilometer alles in Köln. Dagegen freuen sich die Einwohner vom Veedel Libur, das bei einer Bevölkerungsdichte von etwas über 150 Menschen pro Quadratkilometer liegt, wenn sie alle paar Monate auf ein menschliches Wesen treffen.

Die Bevölkerungsdichte weist übrigens auf eine sehr erfreuliche Tatsache: Man wohnt ausgesprochen gerne im Veedel Mauenheim.

Eine Umfrage einer Kölner Boulevardzeitung hat ergeben, dass die Bewohner ihrem Veedel Mauenheim die Schulnote 2 erteilen. Im Gesamtvergleich liegt das Veedel Mauenheim sogar auf Platz 12 aller Veedels von Köln! Insbesondere die Kinderfreundlichkeit und das Gemeinschaftsgefühl haben überdurchschnittliche Noten bekommen. Eine gute Basis für das Mieten oder Kaufen von Immobilien im Veedel Mauenheim!

Viel Natur im Stadtviertel Mauenheim

Dem guten Lebensgefühl im Veedel Mauenheim liegt natürlich eine frühere Planung zugrunde. Werfen wir dazu einen Blick zurück in die jüngere Geschichte.

Das Stadtviertel ist – wenn man so will – eigentlich ein relativ junges Verwaltungsgebilde. Mauenheim wurde nämlich aus Teilen von Nippes, Merheim linksrheinisch (heute Weidenpesch) und Longerich zusammengefügt.

Der Kern des neu geschaffenen Stadtteils war eine ab 1919 gebaute Siedlung, die südlich des Nordfriedhofs errichtet wurde. Initiator war die heute noch bestehende Gemeinnützige AG für Wohnungsbau (GAG), die 1913 gegründet wurde. Ihr Ziel war es, die Wohnungsnot in Köln abzumildern. Konrad Adenauer, damals stellvertretender Oberbürgermeister der Stadt Köln, war bei diesem Projekt überaus engagiert.

Der Planung zufolge sollte die Identität der neuen Siedlung geprägt von viel Natur und einem dörflichen Charakter sein. Man nannte das „Gartenstadt im Heimatstil städtischer Prägung“. 1924 kam in Mauenheim die Siedlung „Grüner Hof“ hinzu. Andere Wohnbaugesellschaften folgten diesem Beispiel mit weiteren Siedlungen.

Der Veedelsname Mauenheim

Es dauerte lange bis das Veedel Mauenheim zum heutigen Namen kam. Die Siedlung hieß nämlich erst einmal „Nippes Nord“ und „Am Nordfriedhof“. Dem Zeitgeist der Zwanziger Jahre kam man, nachdem im Januar 1921 die Straßenbezeichnungen ausgewählt waren, auf „Nibelungensiedlung“. Die bereits erwähnte Gemeinnützige AG (GAG), die Mauenheim entscheidend geprägt hat, lobte ein Preisausschreiben zur Namensfindung des beliebten Veedels aus. Wie so oft, hatte die Katholische Kirche beziehungsweise ein Pfarrer die zündende Idee. Der Geistliche Peter Schreiber aus Nippes gewann den Wettbewerb mit dem Namen „Mauenheim“. Als Begründung gab er an, dass das Geschlecht der „Mauenheim“ einst einen sehr großen Einfluss auf dieses Gebiet hatte. Noch heute findet man eine eindrucksvolle Erinnerung in Form des Wappens der „Mauenheim“ an der Außenwand der Kirche St. Quirin im Veedel Mauenheim.

Frühe Geschichte des Veedel Mauenheim

Wie immer lohnt sich bei den Veedels von Köln ein genauerer Blick in die ganz frühe Geschichte.

Eine Urkunde aus dem Jahr 1199 gibt den ersten Hinweis. Wie damals üblich verschenkte die katholische Kirche gerne mal ein Gebiet an treue Bedienstete. In diesem Fall wurden die Stiftsherren von St. Kunibert mit der sogenannte „Herrlichkeit von Mauenheim“ beglückt. Im Klartext war das eine frisch gerodete Fläche, das dem heutigen Gebiet von Nippes, Mauenheim und Bilderstöckchen entsprach. „Herrlichkeit“ war übrigens der Begriff für eine Areal, das einem „Freien Herrn“ gehörte. Von Gendersprache hielt man bekanntlich damals nicht viel. Dafür aber umso mehr von der Verschenkung, Vererbung oder auch Verschacherung des Gebietes und ihrer braven Menschen während der folgenden Jahrhunderte.

Im April 1888 verlor Mauenheim seinen Namen und wurde unter dem Namen Nippes von Köln geschluckt.

Wie bereits oben erwähnt hat Pfarrer Schreiber mit seinem Vorschlag den heute gebräuchlichen Namen geprägt.

Lärmkarte, Mieten, Kaufen, Mauenheim, Immobilienbüro Goost

Goost Immobilien, das Immobilien-Büro von Christian Goost, Ihrem Kölner Makler, empfiehlt Ihnen die Lärmkarte bei der Entscheidung, ob Wohnen im Veedel Mauenheim das Richtige für Sie ist. Sie haben hier die Auswahl zwischen Tag- und Nachtansicht. Darüber hinaus können Sie Ihren individuellen Standort für Ihre Immobilie in Mauenheim eingeben. 

Das Immobilien-Büro Goost ist auch im Veedel Mauenheim tätig

Als selbstständiger Immobilienmakler ist Christian Goost vom Immobilien-Büro Goost seit über 20 Jahren auf dem Kölner Markt für Immobilien erfolgreich unterwegs. Zahlreiche Wohnungen und Häuser hat er bereits an zufriedene Kunden vermittelt. Mittlerweile vertraut schon die Erbengeneration seiner ersten Kunden auf die Dienste des Immobilienspezialisten. Als vorrangig regional tätiger Makler hat sich Christian Goost natürlich mit den Spezialitäten und Eigenheiten aller Kölner Veedels befasst. Beim Veedel Mauenheim begeistert ihn die (Innen-)Stadtnähe und das Wohnumfeld. „Einerseits steht Mauenheim für ein lebhaftes Wohnumfeld. Andererseits ist mit viel Natur ein hoher Freizeitfaktor gegeben“, so der erfahrene Immobilienfachmann.

„Weil im Veedel Mauenheim eine relativ verdichtete Bauweise vorzufinden ist, gibt es Wohnraum zu bezahlbaren Preisen.“ So lautet das Urteil von Christian Goost zum Thema „Immobilien mieten oder kaufen im Veedel Mauenheim“. Das Kunststück ist aber, genau das richtige Haus, oder die richtige Wohnung zu finden. Egal ob der Interessent mieten oder kaufen will.

Die große Frage: Immobilien mieten oder kaufen im Veedel Mauenheim

Christian Goost ist mit seinem Makler-Büro der umfassende Dienstleister rund um das Projekt Immobilien mieten oder kaufen im Veedel Mauenheim. Weil er mit der Baufi Rheinland vertrauensvoll zusammenarbeitet, kann er auch Hilfestellung in Sachen „Finanzierung“ geben.

Beim Hauskauf im Veedel Mauenheim ist mit einem Quadratmeterpreis von etwa 3.300 EUR (2021) zu rechnen. Allerdings ist der Immobilienmarkt hier nicht allzu üppig ausgestattet. Etwas besser sieht es beim Kauf einer Wohnung aus. Hier liegt die Messlatte zwischen 1.500 und 2.500 EUR pro Quadratmeter. Der Markt beim Hauskauf ist realistisch gesehen in Mauenheim leider sehr dünn.

Wenn vorerst kein Kauf zur Debatte steht, könnten die Mietangebote vom Immobilien-Büro Goost interessant sein. Christian Goost pflegt Kontakte zu allen relevanten Mietanbietern des Veedel Mauenheim und kennt deshalb die Preise.

Bei der Anmietung einer Wohnung muss der Mieter mit einem Mietpreis pro Quadratmeter ab 10 EUR (2021) rechnen. Selbstverständlich liegt diesem Preis immer die Ausstattung, Größe und auch das Baujahr zugrunde.

Die Stärke des Immobilien-Büro Goost in Köln

Immobilienmakler Christian Goost kennt als gebürtiger Kölner die Stadt wie seine Westentasche.

Deshalb ist seine herausragende Stärke die Kenntnis des Immobilienmarktes: Er kennt einfach viele der angebotenen Wohnungen und kann seriöse Empfehlungen individuell für jeden Interessenten aussprechen. Dazu empfiehlt er einen unverbindlichen Erstkontakt – gerne auch per Telefon. Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie mit dem Immobilien-Büro Goost einen ersten Gesprächstermin.

Veedel Mauenheim, Immobilien

Köln-Mauenheim

Fläche: 0,488.7 km²

Einwohner: 5676 (31. Dez. 2019)

Bevölkerungsdichte: 11.614 Einwohner/km²

Stadtbezirk: Nippes

Stadtbahnlinien: 12, 13, 15

Bundesstraße: 9

Buslinien: 121, 140