Suchergebnisse

Die Umzugscheckliste: Die sieben Sachen sinnvoll packen!

Geschrieben von Goost Immobilien an 19. April 2018
| 0

Der Miet- oder Kaufvertrag ist unterschrieben. Die alte Bleibe ist gekündigt. Die Vorfreude auf das neue Zuhause wächst. Doch bevor das Wohlfühlen in der neuen Immobilie losgehen kann, steht der Umzug an. Damit die anstrengendste Phase des Immobilienwechsels ohne großes Chaos über die Bühne geht, ist es sinnvoll, den Umzug strukturiert zu planen. Dabei kann eine Umzugscheckliste helfen. Mit ihrer Hilfe lassen sich für die einzelnen Phasen des Umzugs die wichtigsten Aufgaben übersichtlich zusammenstellen.

Punkt 1 der Umzugscheckliste: Die Planung

Um den Geldbeutel und das Nervenkostüm zu schonen, lohnt es sich, einige Schritte schon lang vor dem Umzug in Angriff zu nehmen. So können bereits Wochen vor dem eigentlichen Umzug die ersten Dinge erledigt werden:

  • Der Urlaubsantrag: Reichen Sie zeitnah bei Ihrem Arbeitgeber den Urlaubsschein ein. Klären Sie auch den möglichen Anspruch auf Sonderurlaub!
  • Der Baby-/Haustiersitter: Organisieren Sie frühzeitig Verwandte, Bekannte oder Freunde, die sich in der „heißen Phase“ um Ihre Kinder und/oder Haustiere kümmern. Sie werden Ihre gesamte Konzentration benötigen.
  • Die Umzugshelfer: „Viele Hände schnelles Ende!“ Stellen Sie getreu diesem Motto ein buntes Team an kräftigen und ausdauernden Helfern zusammen.
  • Das Transportmittel: Kaum ein Umzug kann ohne einen Anhänger, einen Sprinter oder sogar einen kleinen LKW gestemmt werden. Um den Geldbeutel zu schonen: Angebote vergleichen und rechtzeitig buchen!

Punkt 2 der Umzugscheckliste: Die Vorbereitung

Das Organisatorische ist abgeschlossen. Nun geht es los mit der ersten Muskelarbeit. Dafür sollte man die meiste Zeit einplanen. Denn eine saubere Vorbereitung spart später viel Zeit.

  • Das Entrümpeln: Über die Jahre sammelt sich eine Menge an – nicht alles davon braucht man wirklich noch. Sortieren Sie also großzügig aus. Die Faustregel dabei: Was länger als ein halbes Jahr nicht benutzt wurde, kann weg.
  • Das Packen: Verstauen Sie alle Dinge, die mit in die neue Immobilie wechseln, in stabilen Umzugskartons. Gehen Sie dabei zimmerweise vor und beschriften Sie die Kartons sinnvoll und detailliert. Nicht vergessen: Von schwer nach leicht, von groß nach klein!
  • Das Abbauen: Möbelstücke und größere Gegenstände werden meist unverpackt verladen. Sichern Sie diese daher durch das Befestigen oder das Abbauen von losen und beweglichen Teilen bzw. schützen Sie sie durch das Einwickeln mit Luftpolsterfolie oder Decken.

Punkt 3 der Umzugscheckliste: Der Umzug

Endlich, der große Tag ist gekommen – das eigene Leben, verpackt in Kartons, wechselt das Zuhause. Jetzt zahlen sich die akribische Planung und Vorbereitung aus. Damit jetzt auch jeder weiß, was zu tun ist, lohnt sich eine klare Verteilung der Aufgaben:

  • Die Koordinatoren: Sowohl im alten als auch im neuen Zuhause sollten Sie einen Verantwortlichen haben, der weiß, was wohin gehört. Diese Aufgabe übernehmen meist sinnvollerweise Sie als Hausherr.
  • Die Träger: Davon benötigen Sie am meisten. Denn die Kernarbeit eines Umzugs besteht nunmal aus Transport von Kisten. Stellen Sie Teams zusammen, die Sie den Zimmern zuordnen. So verliert keiner den Überblick, wofür er zuständig ist.
  • Die Versorger: Suchen Sie sich einen Helfer (oder noch besser eine Helferin!) aus, der ab jetzt für das leibliche Wohl aller verantwortlich ist. Denn: Kisten schleppen macht hungrig!
  • Die „Saubermänner“: Motivieren Sie einen Teil Ihrer Helfer, den Putzlappen zu schwingen. Wenn Sie jeden Raum direkt nach Aus- oder Einzug direkt putzen, hält sich am Ende der Aufwand in Grenzen.

Punkt 4 der Umzugscheckliste: Die Nachbereitung

Nachdem der Umzug abgeschlossen ist geht es ans Auspacken der Kisten. Doch Dank der sinnvollen Planung, Vorbereitung und Durchführung des Umzugs geht auch das ganz schnell. Und dann bleibt nur noch eins: Die große Einweihungsparty!

 

Eine detaillierte Checkliste sowie Checklisten für verschiedene Sonderfälle (wie z.B. Umzug mit Kind oder Umzug ins Ausland) finden Sie übrigens hier.

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Impressum Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren .
Impressum Datenschutz

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück