Höhenhaus

Höhenhaus – ein Häuschen im Grünen mit Verbindung zur City

Höhenhaus – auf der rechten Seite des Rheins, im Nordosten von Köln befindet sich das Veedel, in dem sich Land- und Stadtleben perfekt miteinander verbinden. Köln-Höhenhaus gehört zum Stadtbezirk Mülheim und bietet alles, was gerade junge Familien zu schätzen wissen. Eine ruhige Kölner Randlage mit viel Grün, eine gute Infrastruktur und eine schnelle Verbindung in die Kölner Innenstadt.

Vorwiegend Ein- und Zweifamilienhäuser in lockerer Bebauung prägen das Ortsbild. Idyllische und weitläufige Naherholungsgebiete in unmittelbarer Umgebung laden zu Sport und Entspannung ein. Die gute Infrastruktur bietet alles, was man zum täglichen Leben braucht und zudem eine unkomplizierte Anbindung zur Kölner Innenstadt. Höhenhaus ist ein klassisches Wohnveedel, dessen besonderer Reiz im gelungenen Mix aus Land- und Stadtleben besteht. Selbstverständlich hat aber auch dieses Veedel einige Highlights, die einzigartig sind. Eines davon ist die denkmalgeschützte Finnensiedlung, deren charmanten Holzhäuser mit gepflegten Gärten vor allem bei jungen Familien heiß begehrt sind. Ein anderes die Statue eines der berühmten Heinzelmännchens, die man auf dem Wupperplatz bewundern kann. Hier findet auch wöchentlich ein kleiner Markt statt. Welche Vorzüge Höhenhaus hat, wie es sich in diesem Veedel lebt und was einen in diesem Kölner Stadtteil erwartet, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Die derzeitige Wohnsituation in Höhenhaus

Sie denken darüber nach, eine Wohnung oder ein Haus in Höhenhaus zu mieten oder zu kaufen? Und Sie möchten mehr über die aktuelle Wohnsituation und die Kosten, mit denen Sie rechnen müssen, erfahren? Im Folgenden beantworten wir einige der wichtigsten Fragen und bringen Ihnen dieses Kölner Veedel etwas näher!

Angebot an Mietwohnungen in Höhenhaus

In den letzten Jahren ist Höhenhaus, wie viele andere Kölner Veedel immer beliebter geworden, was sich auch auf die Mietpreise und das Angebot an Mietwohnungen niederschlägt. Vor allem die Naherholungsgebiete in den angrenzenden Stadtteilen Dellbrück und Dünnwald, sowie die gute Anbindung an die Kölner Innenstadt locken junge Familien nach Höhenhaus. Aktuell gibt es ein sehr überschaubares Angebot an Mietwohnungen. Jedoch sind einige Neubauprojekte geplant, wie das „Quartier Schlebuscher Weg“, in dem in naher Zukunft 400 neue Mietwohnungen entstehen sollen. Oder an der Frankenforster Straße, wo 40 neue Wohneinheiten geplant sind. Hier wird sich das Angebot in nächster Zeit sicher ins Positive verändern.

Alternativ: Kaufen in der Höhenhaus

Auch das Angebot an Eigentumswohnungen oder Häusern zum Kauf ist in Höhenhaus aktuell nicht besonders groß und bezüglich der aktuellen Bestandsimmobilien sehr überschaubar. Aber auch hier wird sich in naher Zukunft etwas verändern, da in Höhenhaus immer wieder Neubauprojekte realisiert werden. So entstehen aktuell mit dem „Hof Höhenhaus“ 30 neue Eigentumswohnungen und im Jungbornweg 9 Wohneinheiten als Eigentum. Aber diejenigen, die sich für den Kauf eines Hauses interessieren, müssen zumeist auf Bestandsimmobilien hoffen oder schnell sein. Denn die neuerrichteten Einfamilienhäuser sprechen eine große Zahl an Interessenten an und sind somit schnell verkauft sind, wie z.B. im Thulesweg.

Die Immobilienpreise in Höhenhaus

Auch wenn die Immobilien- und Mietpreise in den letzten Jahren in Höhenhaus angestiegen sind, sind die Preise im Gegensatz zu vielen anderen beliebten Kölner Veedeln im städtischen Durchschnitt geblieben. Hier kann die Wohnlage kann als normal bis gut eingeordnet werden, was sich an den aktuellen Preisen abzeichnet. So müssen potentielle Interessenten beim Kauf eines Hauses mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 3.150 Euro rechnen. Weiterhin liegt der Quadratmeterpreis für eine Wohnung zum Kauf im Schnitt bei 2.950 € Euro.

Auch die Mieten haben sich in den letzten Jahren weiter nach oben entwickelt. So zahlt man für eine Wohnung in Höhenhaus aktuell einen durchschnittlichen Mietpreis von 9,40 € pro Quadratmeter. Für ein Haus durchschnittlich 10,50 € pro Quadratmeter. Auch in diesem Beitrag haben wir wieder den Mietpreisspiegel von Höhenhaus mit dem von Köln, NRW und Deutschland verglichen (Stand Januar 2020).

Mietpreise pro Quadratmeter:

  • 12,39 € in Köln
  • 7,78 € in NRW
  • 8,71 € in Deutschland

Der Standort des Veedels Höhenhaus

Das heutige Veedel Höhenhaus entstand in dem Jahr 1934 aus der Zusammenlegung der beiden Ortsteile Höhenhaus und Höhenfeld und einigen Randbereichen von Mülheim. Höhenhaus gehört zum Stadtbezirk Mülheim, grenzt im Osten an die Stadtteile Dünnwald und Dellbrück, im Süden an Holweide und im Westen an Mülheim und an Stammheim. Das gesamte Veedel erstreckt sich über eine Fläche von 5,07 Quadratkilometern und bietet knapp 16.000 Einwohner ein Zuhause. Dabei stehen 7,7 Prozent als Erholungsfläche (inklusive der Friedhöfe) zur Verfügung.

Die Infrastruktur in Höhenhaus

Raus ins Grüne, rein in die City und um die Ecke alles, was man zum täglichen Leben braucht. In Höhenhaus sind Jung und Alt garantiert gut aufgehoben und können Land- und Stadtleben gleichermaßen genießen. Die Infrastruktur von Höhenhaus ist gut ausgebaut. Einkäufe für den täglichen Bedarf kann man ganz gemütlich auf der Berliner Straße und Im Weidenbruch erledigen. Hier findet man auch einige kleine Restaurants und Cafés. Außerdem findet auf dem Wupperplatz, idyllisch eingerahmt zwischen alten Häuschen, zweimal wöchentlich ein kleiner aber feiner Markt statt. Auf diesem kann man auch die bekannte Heinzelmännchenstatue bewundern. Neben den unter Denkmalschutz stehenden Siedlungen, wie der Finnensiedlung von 1944 in skandinavischer Bauweise, bietet sich die gut erhaltene Hofanlage Gut Schönrath als Ausflugsziel an. Auch mehrere Kirchen verschiedener Konfessionen und einige Schulzentren sind in diesem gut besiedelten Veedel zu finden.

Besonders beliebt bei allen Sportfans und Erholungssuchenden sind der Dünnwalder Wald mit einem sehr schönen Waldbad und der Höhenfelder See. Letzterer ist vor allem bei Anglern bekannt. Und auch der Rhein an der Mülheimer Freiheit ist nur wenige Minuten entfernt. Mit der S-Bahn sind es vom nahegelegen Holweide nur zwölf Minuten bis zum Kölner Hauptbahnhof. Ebenfalls ist man mit Bus und Straßenbahn schnell in der City. Die nächste Autobahnauffahrt erreicht man in Köln-Mülheim. Nicht zuletzt macht auch das rege Vereinsleben von Höhenhaus seinen besonderen Charme aus. Ob Fußball, Karneval oder Turnen in Höhenhaus kommen Groß und Klein voll auf ihre Kosten.

Köln-Höhenhaus Berliner Strasse

Höhenhaus mit Kindern

Nicht nur wegen der Auswahl an Kindertagesstätten, den drei Grundschulen, der Förderschule und der Gesamtschule ist Höhenhaus ein optimaler Standort für (junge) Familien. Vor allem die Nähe zur Natur, die gute Infrastruktur und der dörfliche Charakter locken Familien mit Kindern in das Veedel. So lohnt sich ein Ausflug zum Höhenfelder See für ausgedehnte Spaziergänge oder Joggingrunden auf jeden Fall. Für natur- und tierbegeisterte Kinder ist der nahegelegene Wildpark Dünnwald ein tolles Ziel. Hier kann man Wildschweine, Dam- und Muffelwild, wie auch Wisente beobachten. Wasserspaß und Sport erwartet große und kleine Kids im Waldbad. Darüber hinaus bietet das Jugendzentrum in Höhenhaus ganz viel Sport, Spiel, Bewegung und Abenteuer. Auch das Vereinsleben im Veedel bietet ein Angebot für Kinder. Beispielsweise kleine Pferdefreunde kommen im Gut Rodderhof voll und ganz auf ihre Kosten. Und nicht zu vergessen die alljährliche Kirmes auf dem Wupperplatz mit traditionellem Fassrollen.

Die Verkehrssituation in Höhenhaus

Die besondere Mischung aus dörflichem Landleben und Nähe zur Innenstadt macht für viele das Leben in Höhenhaus attraktiv. Besonders mit den guten Verkehrsanbindungen kann das Veedel punkten. Sowohl mit der S-Bahn im nahegelegenen Holweide als auch mit der Straßenbahn und dem Bus kommt man schnell und unkompliziert in die Kölner Innenstadt. Pendler, die auf das Auto angewiesen sind, nutzen die Autobahnauffahrt Mülheim.

Soziodemographische Daten von Höhenhaus

Knapp 16.000 Einwohner leben in insgesamt 7.200 Haushalten in Höhenhaus. Dabei nehmen Einpersonen-Haushalte mit 2.716 den größten Anteil ein. Dicht gefolgt von Zweipersonen-Haushalten mit 2.274. Das durchschnittliche Alter der Einwohner dieses Veedels liegt bei 43,5 Jahren. 34,8% der Bewohner haben einen Migrationshintergrund. In 7.191 der Haushalte in diesem Stadtteil leben Kinder. Weitere Informationen und Angaben, wie zum Beispiel Bahn- und Busanschlüsse können Sie der folgenden Grafik entnehmen.

Wohin in Höhenhaus?

In Höhenhaus geht es eher beschaulich zu, man trifft sich in der Stammkneipe, genießt das Essen in kleinen feinen Restaurants oder hält ein Schwätzchen in einem der Cafés.

Begeben Sie sich mit uns auf Erkundstour durch das gemütliche Veedel und entdecken Sie einige der Highlights, die in Höhenhaus auf Sie warten. Eine kleine Auswahl der schönsten Ausflugstipps haben wir hier aufgelistet.

  • Die Heinzelmännchen-Bronzeskulptur auf dem Wupperplatz bestaunen
  • Im Höhenfelder See einen großen Fisch fangen
  • Tiere im Wildpark Dünnwald füttern
  • Die schönen Holzhäuschen in der Finnensiedlung bewundern
  • Dem Gut Schönrath einen Besuch abstatten
  • Das leckere Essen im Grinkenschmied genießen

Höhenhaus und potentielle Umgebungseinflüsse

Wie in vielen anderen Stadtteilen an den Randlagen Kölns, verdrängen große Discounterketten kleinere Fachgeschäfte. So auch auf den Einkaufsstraßen in Höhenhaus. Zudem belastet das erhöhte Verkehrsaufkommen das Leben in dem Veedel. Vor allem im Herzen von Höhenhaus. Auf der Berliner Straße und im Weidenbruch klagen die Anwohner über den Berufsverkehrs und fordern Alternativrouten. Auch das erhöhte LKW-Aufkommen ist problematisch und der Durchgangsverkehr stellt eine Belastung dar. Wo Sie in Höhenhaus mit Lärmbelästigungen rechnen müssen, sehen Sie am besten auf der Lärmkarte der Stadt Köln.

Hier haben Sie die Auswahl zwischen Tag- und Nachtansicht. Darüber hinaus können Sie Ihren individuellen Standort eingeben. 

Lärmkarte - Höhenhaus

Prognose für das Wohnen im Stadtteil Höhenhaus

68% der Einwohner von Höhenhaus gaben an, dass sie auf keinen Fall aus ihrem Veedel wegziehen wollen. Vor allem Familien schätzen die Kinderfreundlichkeit in ihrem rechtsrheinischen Wohnviertel, abseits der Großstadthektik. Auch die sehr guten Parksituation ist für Kölner ein echter Pluspunkt. Um diese werden die Höhenhauser sicher von vielen anderen beneidet. Aber dass dieser Stadtteil einen eher dörflichen Charakter hat, stellt aber auch einige Probleme dar. Beispielsweise gibt es für die Jugendlichen in Höhenhaus kaum attraktive Angebote. Weiterhin nimmt auch die Zahl der Kneipen und Fachgeschäft langsam ab.

Obwohl Höhenhaus in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen ist, und sich viele ihren Traum vom Eigenheim in diesem Veedel erfüllt haben, klagen die Vereine über mangelnden Zuwachs. Trotz alledem bleiben die Höhenhauser ihrem Veedel treu und viele versuchen das dörflich Gemeinschaftsleben zu beleben, so dass Höhenhaus auch weiterhin ein beliebtes Wohnviertel bleibt, in dem Familien sich noch ihren Traum vom Leben im Grünen erfüllen können. Die aktuellen Neubauvorhaben sprechen dafür.

  • Gastronomie 3,4
  • Einkaufen 2,7
  • Nahverkehr 2,4
  • Gemeinschaftsgefühl 2,7
  • Sicherheit 2,5
  • Kinderfreundlichkeit 2,4
  • Grünfläche 2,6
  • Sauberkeit 2,7
  • Parkmöglichkeiten 2,2
  • Gesamtnote 2,6
Höhenhaus - Karte

Köln Höhenhaus

Fläche: 7,38 km²

Einwohner: 14.95 (31. Dez. 2017)

Bevölkerungsdichte: 1991 Einwohner/km²

Stadtbezirk: Lindenthal

Autobahn: 1, 4

Bundesstraße: 55, 264

Stadtbahnlinien: 1, 7

Buslinien: 141, 143, 144, 173