fbpx
Holweide | Goost Immobilien

Köln Holweide – Eine märchenhafte Idylle in direkter Stadtnähe

Ein lebendiges Stück alter Tradition im rechtsrheinischen Köln. Holweide gehört zu den eher kleinen und unscheinbaren Vierteln Kölns. Aber mit großem Wow-Faktor: Wer hier einmal ansässig wird, möchte so schnell nicht mehr gehen.

Das Viertel glänzt optisch durch seine historischen Häuser und Burgen und charakterlich durch den Zusammenhalt seiner Einwohner. Mit der Eingemeindung in die Stadt Köln erhielt das ehemalige Dorf Holweide immer mehr städtische Züge. Seitdem trifft man in dem Ortsteil auf viele Gegensätze. Allerdings wissen die Einwohner diese zu ihren Gunsten zu nutzen.
Ein heimischer Vorort auf der rechten Rheinseite.

Geschichte des Veedels Holweide

Der Name „Holweide“ entstand durch eine Zusammenführung der damaligen Orte „Holler Weidt“ und „An der hohlen Weide“. Erst 1910 wurde „Holweide“ der offizielle Ortsname der damaligen Ortschaften Wichheim, Schweinheim, Schnellweide und Holweide. Nur vier Jahre später wurde das Veedel Teil der Bürgermeisterei Merheim und damit in Köln eingemeindet.

Dementsprechend ist der Stadtteil Holweide noch vergleichsweise jung in Köln. Frühere Aufzeichnungen geben lediglich Informationen über Teile des heutigen Veedels preis. Im Jahr 1222 wird der ehemalige Rittersitz Burg Iddelsfeld erwähnt, der heute noch aus einem Hofgut und einer Mühle besteht. Ebenfalls lassen sich Aufzeichnungen der Isenburg und der Wasserburg „Haus Schlagbaum“ finden. Durch seine vielen historischen Bauwerke ist Holweide ein wahres Stück Geschichte.

1912 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Bürgerschaft Holweide gegründet. Erst seit 2007 gibt es auch eine Jugendfeuerwehr im Veedel.

Die Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt wurde 1926/1927 erbaut. Erst ein knappes Jahrhundert später, im Jahr 2004, wurde sie mit umliegenden Gemeinden zusammengelegt. Dabei wurden die katholische Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt und St. Anno zur neuen Gemeinde Holweide in Köln.

Seit Gründung des Stadtteils werden kontinuierlich neue Wohngebiete erschaffen, um dem stetigen Wachstum der Einwohnerzahl gerecht zu werden.

Den Stadtteil Holweide entdecken

Das Veedel Holweide strahlt besonders durch seine historischen Burgen und Häuser. Dazu gehören das Gut Iddesfeld, die Isenburg, die Wasserburg Schlagbaum und mehrere Mühlen entlang der Strunde. Die meisten dieser Bauwerke wurden aber im Laufe des letzten Jahrhunderts zu Wohnraum umgebaut.
Ein besonderes Highlight im Veedel Holweide in Köln ist die Märchensiedlung. Diese wurde zwischen 1922 und 1929 von den Architekten Manfred Faber und Wilhelm Riphahn erbaut. In dieser Siedlung befinden sich insgesamt 181 Einfamilienhäuser, die sich insbesondere durch ihren großen Wohnraum und angrenzenden Garten auszeichnen. Die Idee war, einen Ort zu erschaffen, der an ein Märchen erinnert. Ganz nach dem Motto: Wohnen wie im Märchen. Die Häuser stehen aufgrund ihres geschichtlichen Hintergrunds größtenteils unter Denkmalschutz. Noch heute ist die Märchensiedlung ein beliebtes Touristenziel.

Obwohl die Bergisch Gladbacher Straße zu den weniger beliebten Orten in Köln Holweide zählt, ist sie essentiell für den Nahverkehr. Tausende Pendler nutzen diese täglich. Seitdem ist der Geräuschpegel um einiges gestiegen. Trotzdem lieben die Anwohner ihr Veedel und versuchen Veränderungen positiv zu sehen. Das hohe Verkehrsaufkommen stört zwar ein wenig die Idylle, vereinfacht die Vernetzung allerdings massiv.

An Kultur darf es natürlich auch nicht fehlen: In Köln Holweide befindet sich die Rheinische Musikschule und die neue Cassiopeia Bühne. Diese gilt als erstes, professionelles Theater im rechtsrheinischen Köln. Ebenfalls bieten die Holweider Vereine viele Freizeit- und Sportangebote, sowie Feste bei denen die Einwohner zusammenkommen können.

Wohnen in Köln Holweide

Wer sich Holweide als sein Zuhause aussucht, der darf sich auf märchenhafte Idylle in Stadtnähe einstellen. Die vielen Burgen und Mühlen erinnern an historische Zeiten. Nachdem Holweide ein Teil der Stadt Köln wurde, hat sich das Veedel vom Dorf zur Stadt entwickelt. Seinen dörflichen Charakter hat der Stadtteil allerdings behalten.

Im Veedel Holweide wird Zusammenhalt noch großgeschrieben. Denn die meisten Einwohner kennen sich, beim örtlichen Metzger wird sich geduzt und Veranstaltungen werden von Holweider Vereinen gemeinsam geplant. Zu letzterem zählen das Erhalten von Traditionen, das Veranstalten von Karnevalszügen, Bürgerfesten, Konzerten und das Planen von gemeinsamen Ausflügen. Im Ortskern hat der Bürgerverein sogar eine eigene Obstwiese angelegt.

In Köln Holweide treffen viele Gegensätze aufeinander. Die Bevölkerung bemüht sich aber, den Dorf-Charakter zu behalten und die Entschleunigung der Hektik vorzuziehen. Das Veedel lebt vom Wir-Gefühl und man unterstützt sich gegenseitig.

Köln Holweide mit Kindern

Auch für die Kleinen bietet Holweide ein ausreichendes Angebot an Kultur und Bildung in Köln.
Denn in dem Viertel befinden sich insgesamt 11 Kindergärten, drei Grundschulen, eine Sonderschule und eine große Gesamtschule.

Für soziale Aktivitäten ist das Kinder- und Jugendtreff Picco sehr beliebt.
Hier finden von Montag bis Freitag verschiedene Programme und Projekte für verschiedene Altersklassen statt.

Soziodemografische Daten von Holweide

Insgesamt nennen 27.914 Menschen den Stadtteil Holweide in Köln ihr Zuhause. Diese sind in 13.754 Haushalte aufgeteilt. In 2.902 Haushalten leben Kinder.
12.777 Einwohner des Veedels sind ledig und insgesamt 45,0% der Bewohner haben einen Migrationshintergrund.

Immobilien in Köln Holweide kaufen/mieten

Obwohl Holweide zu den günstigeren Stadtteilen Kölns gehört, sind hier viele schöne Immobilienobjekte zu finden.

Wenn Sie daran interessiert sind, eine Wohnung in Holweide zu kaufen, müssen Sie mit einem Quadratmeterpreis von 3.150€ rechnen. Der Quadratmeterpreis für den Kauf eines Hauses liegt mit 3.200€ nur knapp darüber.

Interessieren Sie sich für eine Wohnung zur Miete in Köln Holweide, ist mit einem Quadratmeterpreis von durchschnittlich 9.90€ zu rechnen. Auch hier liegt der Quadratmeterpreis für eine Hausmiete nur knapp darüber: durchschnittlich bei 10.30€.

Infrastruktur in Holweide

Obwohl Holweide rechtsrheinisch und weiter entfernt vom Stadtzentrum liegt, ist der Stadtteil sehr gut an den Rest Kölns angebunden. Denn mit dem Auto sind es je nach Verkehrslage nur knappe 20 Minuten bis in die Kölner Innenstadt.

Mit den Stadtbahnlinien 3, 13 und 18 sind die anderen Veedel leicht zu erreichen. Auch die Buslinien 154, 157 und 195 sorgen für einen reibungslosen Verkehr. Die S-Bahn-Linie 11 wurde sogar extra für Holweide errichtet. Diese verbindet den Stadtteil von Düsseldorf, über den Kölner Hauptbahnhof, bis nach Bergisch Gladbach.

Die Autobahnen 3 und 4 liegen in unmittelbarer Nähe und sorgen für eine gute Vernetzung innerhalb NRWs.

Standort von Köln Holweide

Holweide liegt im rechtsrheinischen Teil von Köln und gehört zum Stadtbezirk Mülheim. Östlich grenzt das Veedel an Dellbrück, südlich an Merheim, westlich an Buchheim und Mülheim und nördlich an Höhenhaus.

Hier haben Sie die Auswahl zwischen Tag- und Nachtansicht. Darüber hinaus können Sie Ihren individuellen Standort eingeben. 

Holweide | Goost Immobilien

Prognose für Holweide

Innerhalb des letzten Jahrhunderts wurde der Stadtteil Holweide immer beliebter. Seitdem steigt die Anwohnerzahl stetig. Daher muss kontinuierlich neuer Wohnraum geschaffen werden.

Ein fortlaufendes Projekt ist die Problematik rundum die Bergisch Gladbacher Straße. Das hohe Verkehrsaufkommen soll in den folgenden Jahren durch Umgehungsstraßen entlastet werden.

Laut einer Umfrage des Kölner Stadtanzeigers aus dem Jahr 2018 scheinen die Holweider sehr zufrieden mit ihrem Veedel zu sein. Das rechtsrheinische Viertel wurde mit einer Gesamtnote von 3 bewertet. Weitere Kategorien erhielten folgende Bewertungen:

  • Sicherheit: 3
  • Sauberkeit: 3,6
  • Nahverkehr: 2,2
  • Parkmöglichkeiten: 3
  • Gemeinschaftsgefühl: 3,3
  • Kinderfreundlichkeit: 2,9
  • Einkaufsmöglichkeiten: 2,5
  • Gastronomie: 3,6
Holweide | Goost Immobilien

Köln Holweide

Fläche: 4,112.5 km²

Einwohner: 21.185 (31. Dez. 2019)

Bevölkerungsdichte: 5151 Einwohner/km²

Stadtbezirk: Mühlheim

Autobahn: 3, 4

Eisenbahnlinien: S 11

Stadtbahnlinien: 3, 13, 18

Bundesstraße: 506

Buslinien: 154, 157, 195