fbpx
Goost Immobilien | Immobilienverkauf wegen Erbschaft

Immobilienverkauf wegen Erbschaft

Wie alle irdischen Güter nützen auch Immobilien im „Jenseits“ relativ wenig bis gar nichts. Wie man aus gut unterrichteten Kreisen hört, sind sie sogar absolut wertlos. Spaß beiseite oder anders gesagt: Ein bisschen Humor hilft definitiv, sich mit dem Tod bzw. mit dem Vererben der zu Lebzeiten erworbenen Güter zu beschäftigen. Die Erben können sich dann geregelt dem Immobilienverkauf wegen Erbschaft zuwenden.

Unverhofft kommt oft: auch bei Immobilien-Erbschaft

Als seriöser Dienstleister auf dem Immobiliensektor betreut Immobilien Goost seine Kunden natürlich auch beim Immobilienverkauf wegen Erbschaft. Christian Goost und sein Immobilienbüro ersetzen aber keinesfalls einen qualifizierten Rechtsanwalt oder Notar. Im Gegenteil: Rechtsberatung darf nur ein Anwalt oder Notar geben. Gerade im Anwaltsbereich gibt es Kanzleien, die sich auf Erbschaftsangelegenheiten spezialisiert haben.

Aber als gute Einführung gerade für Laien haben sich Broschüren bewährt, die in Kanzleien oder Notariaten angeboten werden. Dort werden Tipps gegeben, die wir hier im Blog als allgemeine Informationen wiedergeben.

Auch fundierte Ratgeber aus dem Buchhandel haben sich beim Thema „Immobilienverkauf wegen Erbschaft“ bewährt.

Gesetzliche Grundlagen für Erbschaften

Wie alles im privaten und öffentlichen Leben in Deutschland ist auch ‚Erben‘ und ‚Vererben‘ gesetzlich geregelt. Schließlich geht es sehr oft um große Vermögen, was beim Immobilienverkauf wegen Erbschaft insbesondere sehr deutlich wird.

Dass in der Regel nicht nur ein einziger Aspekt – nämlich Erbrecht – berührt wird zeigt die Gesetzestextsammlung ErbR, die von einem führenden deutschen juristischen Verlag herausgegeben wird. In dieser Sammlung von Gesetzestexten sind folgende Gesetze und Verordnungen zu finden:

  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Europäische Erbrechtsverordnung
  • Zivilprozessordnung
  • Familienverfahrensgesetz
  • Beurkundungsgesetz
  • Höfeordnung
  • Erbschaftsteuergesetz
  • Sozialgesetzbuch
  • Gesellschaftsrecht

Ein Tipp: Neben der reinen Sammlung von Gesetzen gibt es im Buchhandel auch für Laien verständliche praktische Ratgeber, die den oft spröden Text allgemein verständlich „übersetzen“. Das bringt oft schon erstes Licht in eine manchmal komplizierte Materie.

Juristische und steuerrechtliche Fragen mit Fachleuten klären

Man sieht ganz deutlich, dass hier juristische Spezialisten, Notare und auch Steuerberater mit ihrem Wissen und Können am Werk sein müssen. Christian Goost weist seine Kunden also immer ausdrücklich darauf hin, dass bei der Testamenterstellung und auch im Erbfall ausschließlich ein oder mehrere Rechtsanwälte, Notare und Steuerberater für die rechtsverbindliche Beratung zuständig sind. Immobilien Goost kann dann, wenn beispielsweise ein Immobilienverkauf wegen Erbschaft ansteht, für diesen Teil der Abwicklung seine Dienste anbieten.

Am Anfang steht das Testament

Ausgangspunkt im Erbfall ist in der Regel das Testament des Erblassers. Christian Goost berät seine Kunden dahingehend, dass ein juristisch einwandfrei verfasstes Testament den Hinterbliebenen eine eindeutige Grundlage gibt, wenn es zum Beispiel um den Immobilienverkauf bei Erbschaft geht.

Für ein Testament gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben dem handschriftlichen und ohne Rechtsbeistand erstellten Testament, besteht die Möglichkeit einen Rechtsanwalt und Steuerberater hinzuzuziehen. Wo übrigens das Testament aufbewahrt wird, darüber gibt es keine Vorschriften. Sinnvollerweise sollte es im Falle des Falles leicht auffindbar sein.

Apropos Aufbewahrungsort des Testaments: Bei Notaren wird das notarielle Testament oder der beurkundete Erbvertrag hundert Jahre aufbewahrt und eine Ausfertigung der Willenserklärung beim zuständigen Nachlassgericht hinterlegt. Ein sehr sinnvoller Service im Zuge der Erstellung eines rechtssicheren Testaments.

Goost Immobilien | Immobilienverkauf wegen Erbschaft, Erben

Keine Panik wenn kein Testament vorhanden ist

Viele Menschen kümmern sich nicht um ihre rechtliche Vorsorge für den Todesfall. Leider haben immer noch rund dreiviertel der Deutschen kein Testament. Spätestens bei der Corona-Pandemie dürfte den meisten Menschen klar geworden sein, dass Vorsorge wichtig ist. Hat doch die Pandemie gezeigt, dass wirklich niemand davor gefeit ist, vorübergehend handlungs- oder geschäftsunfähig zu sein oder dass das Leben im schlimmsten Fall zuende geht.

Ganz am Rande möchten wir von Immobilien Goost darauf hinweisen, dass es nicht nur um die Vorsorge für das eigene Vermögen (wie Immobilienbesitz) geht, sondern auch darum, dass die persönlichen Belange im Falle der Geschäftsunfähigkeit, die durch zum Beispiel Koma oder künstliche Beatmung eintreten kann, geregelt werden sollten.

Als Stichworte sollen ‚Vorsorgevollmacht‘ und ‚Patientenverfügung‘ erwähnt sein. Auch hier ist ein Notar ein guter Ansprechpartner.

Gesetzliche Erbfolge tritt ein

Der § 32 des Personenstandgesetzes regelt, dass die Todesfallanzeige beim Standesamt innerhalb eines Werktages ab Versterben des Erblassers gemeldet werden muss.

Ab diesem Zeitpunkt laufen die Fristen für die gesamte Erbangelegenheit.

Wenn kein Testament des Erblassers in angemessener Frist aufzufinden ist, greift die so genannte gesetzliche Erbfolge.

Die gesetzliche Erbfolge entspricht aber sehr häufig nicht dem tatsächlichen Willen. Nach der gesetzlichen Erbfolge erben nämlich grundsätzlich Ehepartner und Kinder und schließen damit andere Angehörige von der Erbfolge aus.

Ist man verheiratet und hat keine Kinder, dann erben die Eltern oder Geschwister Teile des Nachlasses. Ist man nicht verheiratet, sondern lebt in einer nichtehelichen Beziehung, so steht dem Lebensgefährten/der Lebensgefährtin kein gesetzliches Erbrecht zu.

Durch die Errichtung eines Testaments oder Erbvertrags kann sichergestellt werden, dass nahestehende Personen ein Erbe erhalten. Zudem können – wie bereits erwähnt – weitgehend Streitigkeiten unter den Erben durch die Errichtung des Testaments oder Erbvertrags vermieden werden.

Wann kommt ein Immobilienmaklerbüro ins Spiel?

Betrachten wir nun einen ganz speziellen Fall für Immobilienverkauf wegen Erbschaft. Ein besonderer Fall wurde Christian Goost, langjährig selbständiger Immobilienmakler in Köln in seinem Geschäftsleben bekannt.

Einer seiner Kunden bekam 2018 einen Brief von einer auf Erbangelegenheiten spezialisierten Kanzlei mit der Bitte um Stellungnahme. Der Hintergrund des Erbfalles: Im Jahr 2009 verstarb ein bis dato unbekannter kinderloser Vorfahre des Kunden. Die Kanzlei bat um Verifizierung des Verwandschaftsgrades und um Mithilfe bei der Auffindung von weiteren Erbberechtigten. Das wurde endgültig im Jahr 2019 mit der abschließenden Ermittlung aller Erbberechtigten abgeschlossen. Daraufhin wurde der Anwalt im Auftrag der Erbengemeinschaft in Sachen „Immobilienverkauf bei Erbschaft“ tätig.

Immobilienverkauf bei Erbschaft – Der Immobilienspezialist ist gefragt

Weil die Erbengemeinschaft des Erblassers (vermutlich) über den ganzen Erdball verstreut war, leitete die auf Erbangelegenheiten spezialisierte Kanzlei den Immobilienverkauf ein. Die Kanzlei beauftragte den Immobilienspezialisten mit einer Vermarktung der geerbten Immobilie, da keiner der Erben die Qualifikation eines ortsansässigen Maklers besaß.

Selbstverständlich erhält der Immobilienmakler eine Provision für den Immobilienverkauf bei dieser Erbschaft. Andererseits profitiert aber die ortsunkundige Erbengemeinschaft von der lokalen Marktkenntnis des Immobilienmaklers.

Daraus wurde eine Win-Win Situation für alle Beteiligten: Die Erben können sich auf eine marktgerechte Verwertung der Immobilie verlassen. Der Erbschaftsanwalt kann sich auf eine optimalen Verkauf des Immobilienbesitzes der Erbengemeinschaft verlassen. Der Immobilienmakler kann seine Orts- und Marktkenntnis zum Wohle der Erbengemeinschaft einsetzen.

Erwartungen an den Immobilienverkauf bei Erbschaft

Im hier geschilderten Fall profitiert die große Erbengemeinschaft vom Knowhow des Spezialistenduos Rechtsanwalt+Immobilienmakler. Und ehrlich: 40 Erben, die sich nicht einmal untereinander kennen, sollen ein Haus mit einem Grundstück in einer fremden Stadt verkaufen? Es ist ein Ding der Unmöglichkeit alle Parteien wirklich zufrieden zu stellen.

Im besprochenen Fall wurde eine Wertermittlung durch den Immobilienmakler eingeleitet. Eine Einverständniserklärung jedes einzelnen Erben ging voraus.

Sobald der Immobilienverkauf bei dieser Erbschaft beurkundet wurde, konnten sich die Erben über einen warmen Geldregen freuen.

Immobilienverkauf bei Erbschaft: Immobilien Goost ist der seriöser Partner

Der Immobilienverkauf bei Erbschaft ist nicht nur bei großen Erbengemeinschaften ein heißes Eisen. Ein Profi wie das Immobilienbüro von Christian Goost ist die perfekte Wahl, um allen beteiligten Parteien eine optimale Verwertung der ererbten Immobilien zu garantieren. Übrigens arbeiten wir beruflich wie privat gerne mit dem Notariat Haas und Sauer zusammen, vielleicht ist dies auch für Sie eine gute Anlaufstelle bei allen Fragen rund um Testament, Erbvertrag bzw. Vorsorgevollmachten.

Eine unverbindliche Kontaktaufnahme kostet nichts. Rufen Sie einfach bei uns an.

Wir von Goost Immobilien, Ihrem Immobilienexperten in Köln, sind gerne für Sie da!

Kontakt

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.