Preiswert Wohnen in Köln-Buchheim

In Köln leben über 1 Million Einwohner, die auf über 400 Quadratkilometer Stadtgebiet verteilt und durch knapp 1000 Kilometer Straßennetz verbunden sind. Das sind stolze Zahlen. Wie soll man sich da in diesem Großstadtdschungel eigentlich zurechtfinden? Schon seit der Antike behilft man sich mit systematischen Einteilungen. Köln macht hier keine Ausnahme. Hier möchten wir näher auf das Wohnen in Köln-Buchheim eingehen.

Erste Orientierung schafft die Aufteilung einer Stadt in Viertel, die zudem dem Menschen ein Zugehörigkeitsgefühl verschaffen. Dass in Köln die Stadtidentität ganz besonders ausgeprägt ist, zeigt alleine der liebevolle kölsche Begriff „Veedel“ für „Stadtviertel“.

Und Köln hat stolze 86 „Veedels“ in 9 Stadtbezirken. Zu einigen Stadtteilen haben wir schon einen ausführlichen Bericht geschrieben. Diesen finden Sie hier.

Einteilung und Systematisierung ist gut und schön, hilft aber ohne Kontakte ins „Veedel“ gar nichts.

Weil wir von Goost Immobilien mit unserer Firma echte Kölner sind, setzen wir seit vielen Jahren auf intensive lokale Vernetzung. Nur deshalb können wir auf hohem Niveau die Wünsche unserer Kunden bestens bedienen. Das ist seit mehr als 10 Jahren der absolute Anspruch an uns selbst. Unsere zahlreichen sehr zufriedenen Kunden können das bestätigen.

Sie, als unser potentieller Kunde, können sich darauf verlassen, dass wir uns intensiv mit der Immobiliensituation in jedem Kölner „Veedel“ befassen. Die nachfolgenden Infos über das Leben und Wohnen in Köln-Buchheim verdeutlichen dies.

Das Veedel Buchheim bietet gute Lebensqualität

Denkt man an Buchheim oder „Bochem“ wie die Einheimischen sagen, denkt man an die Familie „Fussbroich“. Oder anders gesagt Buchheim = Fussbroich.

Sie kennen „Fussbroich“ nicht? Die Mitglieder dieser Urkölner Familie waren die Hauptdarsteller der allerersten deutschen TV-Doku-Soap. Der WDR drehte von 1990-2001 in einer Wohnung im Buchheim-Viertel den Alltag einer ganz normalen Kölner Familie. Damit steht Köln-Buchheim für ein typisches kölsches Viertel, das im Gegensatz zu manchen anderen Kölner Vierteln gute Lebensqualität mit preiswertem Wohnkomfort kombiniert.

Gerne stellen wir das Veedel Buchheim etwas näher vor.

Köln – Die schäl Sick

Der Rhein teilt die Stadt in die linksrheinische und rechtsrheinische Seite. Mit Augenzwinkern bezeichnen die Bewohner links des Rheins die andere Seite als „schäl Sick“. Die Deutung dieses Begriffes ist umstritten.

Versetzen wir uns in die Zeit zurück, als Pferde die Frachtkähne auf dem Rhein noch zogen.

Die Pferde auf der linken Rheinseite wurden vermutlich aufgrund der Sonnenspiegelung auf dem Rhein geblendet. Um dies zu verhindern legten die Treiber den Pferden Scheuklappen an, was zu eingeschränktem Sehen führte. Im Kölner Dialekt bedeutet „schlecht sehen“ so etwa „schäl“ und ruckzuck war die Bezeichnung in der Umgangssprache verankert.

Eine andere Erklärung besagt, dass links des Rheins die Christen und rechts des Rheins die Barbaren lebten, die den „Schäl Wodan“ verehrten.

Wie dem auch sei… Eines steht fest: Auch jenseits der Kölner Altstadt lässt es sich hervorragend leben und arbeiten.

Weil auf dieser Rheinseite sich beispielsweise Kommunen wie Deutz, Mülheim und Leverkusen befinden. Gerade die rechtsrheinischen, industriestarken Bezirke, darunter auch Mülheim, trugen ganz entscheidend zum wirtschaftlichen Wohlstand der Stadt Köln bei.

Und ein ganz besonderes Veedel im Stadtbezirk Mülheim ist Buchheim, das wir nun näher unter die Lupe nehmen wollen.

Geschichte und Name von „Buchheim“

Dass die Gründung Kölns als Colonia Agrippina auf die Römerzeit zurückgeht, wird heute jedem Grundschüler beigebracht. Im Jahr 2050 können wir sogar 2000 Jahre Stadtgründung feiern.

Etwa halb so alt sind die Nachweise für Buchheim. „Bochheim“ wurde erstmals im Jahr 1003 in einer Schenkungsurkunde erwähnt.

Die Herkunft des Namens „Buchheim“ führen Heimatforscher übrigens auf die ausgedehnten Buchenwälder der rechtsrheinischen Auen im Mittelalter zurück. Sehr oft flossen Naturgegebenheiten in die Siedlungsnamen ein.

Köln-Buchheim schlummerte bis in die Neuzeit in einer Art Dornröschenschlaf vor sich hin, weil Buchheim natürlich immer im Schatten der mächtigen Domstadt lag. Doch zu Beginn des 20. Jahrhunderts reichte der altehrwürdigen Metropole links des Rheins das Ausbreitungsgebiet nicht mehr und die „schäl Sick“ geriet ins Visier der Kölner Stadtväter. Bald wurden für das Wohnen im Großraum Köln die ersten Häuser in Buchheim gebaut. Daraufhin wurde Buchheim 1914 eingemeindet und zählt seither zu einem Stadtteil Kölns.

Heute glänzt Buchheim als Kölner Stadtteil mit vergleichsweise günstigen Mietpreisen zum Wohnen und zudem auch noch relativ guter Nahverkehrsanbindung. Außerdem ist das Veedel durch die vielen Schulen vor Ort insbesondere bei Familien mit Kindern eine sehr beliebte Wohngegend.

Goost mit besten Immobilienkontakten in Köln

Christian Goost, der Inhaber von Goost-Immobilien, legt allergrößten Wert auf beste Verbindungen in die einzelnen Veedels der Stadt Köln. Nur so kann der selbst auferlegte hohe Qualitätsstandard bei der Immobilienvermittlung gewährleistet werden. Der Inhaber von Goost-Immobilien ist seit 25 Jahren in der Immobilienbranche tätig und seit über 10 Jahren selbständig. Das spricht für Seriosität, Beständigkeit und Zuverlässigkeit.

Viele Kunden nützen das Beratungsangebot von Goost-Immobilien immer wieder, weil sie die Transparenz und Erfahrung des Büros sehr schätzen.

Köln-Buchheim – ein Wohnviertel mit bezahlbaren Kaufpreisen

Kommen wir nun ins Detail bei der Immobiliensituation im Veedel Buchheim. Natürlich lässt sich das Wohnen in Köln-Buchheim nicht mit dem Ambiente eines Kölner Nobelveedels wie Hahnwald vergleichen.

Dafür bietet aber das Veedel „Buchheim“ viele Vorteile für das Wohnen mit großer Zufriedenheit. Insbesondere das Preis-/Leistungsverhältnis gibt Anlass, die Immobiliensituation im Stadtbezirk Mülheim und insbesondere in Köln-Buchheim näher zu beleuchten.

Während man in einem bereits erwähnten Highsociety-Viertel wie Hahnwald über 5000 EUR pro Quadratmeter für eine Wohnung auf den Tisch legen muss, ist man in Köln-Buchheim schon ab 3000 EUR dabei. Dies ist ein erheblicher Unterschied und trägt natürlich zur Attraktivität beim Immobilienkauf bei.

Außerdem ist auch die Immobiliensituation beim Hauskauf deutlich günstiger. Je nach Lage muss man beim Immobilienkauf in Buchheim zwischen 3800 EUR und 4200 EUR pro Quadratmeter rechnen.

Die Kaufpreise auf dem Kölner Immobilienmarkt steigen stark

Wir von Goost-Immobilien stellen fest, dass die Immobilienpreise auch und gerade in Köln kontinuierlich steigen. Unsere langjährigen Marktbeobachtungen lassen den Schluss zu, dass eine Investition in Immobilien unter normalen Umständen immer gewinnbringend ist. Gerade unsere große Vernetzung in alle Kölner Stadtviertel ist zum besten Nutzen für unsere Kunden.

Unsere faire Beratung ist immer an Ihnen – unseren Kunden ausgerichtet. Jeder macht gerne Geschäfte – wir machen aber nur gerne Geschäfte, die primär unseren Kunden nützen. Daher können Sie mit ehrlichen Tipps und Angeboten rechnen.

Gerade auch Verkäufer sind bei uns in besten Händen. Wer den Markt kennt, kennt den Wert der Immobilien. Durch unsere langjährige Marktkenntnis dürfen Sie als Verkäufer mit zeitgerechten und marktüblichen Verkaufspreisen rechnen. Überzogenen und nicht marktgerechten Preisen stellen wir Preise aus dem aktuellen Marktgeschehen gegenüber. Eine zügige Kauf- bzw. Verkaufsabwicklung ist schließlich im Interesse aller Beteiligten.

Wie in jedem unsere Veedelsberichte haben wir Ihnen auch hier wieder die Lärmkarte für Köln-Buchheim verlinkt. Hier haben Sie die Auswahl zwischen Tag- und Nachtansicht. Darüber hinaus können Sie Ihren individuellen Standort eingeben. 
(https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/umwelt-tiere/laerm/laermpegelsuche)

Lärmkarte Köln-Buchheim
Wohnen Köln-Buchheim

Mietimmobilien in Köln-Buchheim

Manchmal ist der Kauf einer Immobilie einfach „nicht drin“ oder aus anderen Gründen nicht sinnvoll. Denken wir an den Single, der übermorgen eine Familie gründen will. Eine maßgeschneiderte Mietwohnung ist als Start oft besser, um später einmal in ein stolzes Wohneigentum zu wechseln.

Perfekte Lösungen, dafür stehen wir. Deshalb haben wir von Goost-Immobilien auch ein großes Portfolio von Mietobjekten im Angebot.

Nicht nur für die dicke Brieftasche, sondern gerade auch für den Normalo-Geldbeutel. Schließlich bietet Goost-Immobilien für alle Interessenten seinen Dienstleistung an.

Unsere Markteinschätzung orientiert sich an der Preisentwicklung der vergangenen Jahre. Für das Wohnen in Köln-Buchheim muss realistisch mit einem Quadratmeterpreis von etwa 9,50 EUR (Anfang 2021) für Mietobjekte gerechnet werden. Bei den derzeitigen Neubauprojekten in Köln-Buchheim, liegt der Quadratmeterpreis allerdings bereits deutlich höher.

Wenn die Anmietung eines Hauses in Frage kommt, muss man je nach Lage mit 9,50 EUR – 10,50 EUR rechnen.

Lassen Sie uns offen darüber reden: Je mehr Freizeitwert, desto höher ist der Preis. Am Buchheimer Ring liegt der Preis natürlich höher.

Sie merken an diesem Punkt deutlich: Wir reden offen und transparent über den Preis. Das ist unsere Stärke. Das ist aber vor allem der Vorteil unserer Kunden. Ob Käufer oder Verkäufer bzw. Vermieter oder Mieter.

Köln-Buchheim: Die ehrliche Einschätzung von Goost Immobilien

Die „schäl Sick“ liegt nur auf den ersten Blick auf der „falschen“ Seite des Rheins. Weil ,wer preiswertes Wohnen – ob kaufen oder mieten – sucht, der kann mit Goost-Immobilien im Veedel Buchheim sehr gut fündig werden.

Der ca. 12.000 Einwohner beherbergende Stadtteil bietet einerseits den Vorteil einer großstädtischer Verkehrsanbindung und andererseits den Charme eines historischen, kleinstädtischen Charakters.

Darüberhinaus bietet das Wohnen in Köln-Buchheim alles, was man heutzutage für eine hohe Wohnqualität sucht: Grünflächen, Einkaufsmöglichkeiten und soziale Angebote.

Wir von Goost Immobilien freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Natürlich – und wie immer – unverbindlich. Rufen Sie uns einfach an.

Karte Veedel Köln-Buchheim

Fläche: 2,856.3 km²

Einwohner: 12.932 (31. Dez. 2017)

Bevölkerungsdichte: 4528 Einwohner/km²

Stadtbezirk: Buchheim

Buslinien: 135

Autobahn: 3, 4

Bundesstraße: 8, 55a, 506

Straßenbahn: 3, 13, 18

Buslinien: 150, 151, 152, 153, 159, 195