Deutz – Wohnen mit Domblick

Deutz – ein Veedel auf der rechten Seite des Rheins, das nicht nur mit der einzigartigen Aussicht auf den Kölner Dom und die Altstadt lockt. Der einzige innerstädtische Stadtteil, der rechtsrheinisch liegt, bietet zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, eine hervorragende Infrastruktur und echtes Großstadtflair. Kein Wunder, dass dieses Veedel aktuell einen größeren Boom denn je erlebt. 

Willkommen auf der „Schäl Sick“ Kölns! Willkommen in dem Stadtteil, der ausschlaggebend mit dafür verantwortlich ist, dass Köln eine Weltstadt ist. Denn in Deutz befindet sich neben der Messe, dem Hafen und der größten Veranstaltungshalle Deutschlands die RTL Mediengruppe und mit dem Rheinboulevard der schönste Logenplatz Kölns. Und das sind nur einige Highlights, die das Leben und Wohnen in Deutz mittlerweile so beliebt machen. So verwundert es auch nicht, dass das Bauvorhaben Deutzer Hafen, eines der größten Wohnprojekte bundesweit, genau hier heranreift. Was das Leben in diesem Stadtteil aktuell so attraktiv macht erfahren Sie hier in unserem Ratgeber. 

Die derzeitige Wohnsituation in Köln-Deutz

Wie sieht die Wohnsituation in einem so boomenden Stadtteil aus, welche Kosten kommen auf Sie zu, wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus mieten oder kaufen möchten und wie lebt es sich auf der „Schäl Sick“? Im Folgenden beantworten wir alle diese Fragen!

Angebot an Mietwohnungen in Deutz

Wie auch in vielen anderen beliebten Stadtteilen Kölns gestaltet sich die Wohnungssuche in Deutz schwierig. Aktuell sind in Deutz kaum Mietwohnungen verfügbar und auch das Angebot an Neubauwohnungen ist mehr als überschaubar, da hier in jüngster Zeit kein neuer Wohnraum geschaffen wurde. Ob das Deutzer Hafen Projekt hier zukünftig Entlastung bringt, ist fraglich, da derzeit noch nicht bekannt ist, in welchem Umfang dort auch Mietwohnungen entstehen bzw. wie hoch der Anteil von Wohnungskäufern sein wird, die ihre Wohnung im Anschluss vermieten werden. 

Alternativ: Kaufen

Voraussichtlich ab dem Jahr 2021 soll mit den Arbeiten an einem neuen einzigartigen Stadtquartier begonnen werden: Rund um den Deutzer Hafen werden auf einer Fläche von rund 370.000 Quadratmetern (inkl. Wasserflächen) ca. 3.000 Wohnungen, 6.000 Arbeitsplätze, sowie Kitas, Schulen, Gastronomie, Einzelhandel und Freizeitangebote entstehen. Die Planungen für das Gebiet sind schon in vollem Gange und die letzten Mietverträge der Gewerbetreibenden laufen bereits Ende 2020 aus. Federführend beauftragt sind die Stadtentwicklungsgesellschaft moderne stadt GmbH, die Stadtentwicklungsgesellschaft der Stadtwerke Köln GmbH und die Stadt Köln. Die städtebauliche Rahmenplanung erfolgt durch das Architekturbüro COBE aus Kopenhagen. Es wird zwar noch etwas dauern, bis die ersten Bewohner das neue Quartier in Deutz mit Leben füllen, aber der Mix aus Wohnbebauung, Gewerbeflächen und Kulturnutzung wird ganz sicher seinen ganz eigenen einzigartigen Reiz haben.

Die Immobilienpreise in Köln-Deutz

Wer im letzten Jahr ein Haus zum Kauf in Köln-Deutz suchte, musste mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 4.000 Euro rechnen. Der Quadratmeterpreis für eine Wohnung zum Kauf lag im Schnitt bei 3.800 Euro. Die Mieten und Immobilienpreise steigen zwar in ganz Deutschland, dabei ist auch in Köln die Entwicklung rasant. Vor allem Stadtteile, die wie Deutz nahe der Innenstadt liegen, werden stetig teurer. 

Wer im Stadtteil Deutz eine Wohnung mietet, zahlt im Durchschnitt einen Quadratmeterpreis von 13,78 €. Auch in diesem Beitrag haben wir wieder den Mietpreisspiegel von Deutz mit dem von Köln, NRW und Deutschland verglichen (Stand Januar 2020).

Mietpreise pro Quadratmeter:

  • 12,39€ in Köln
  • 7,78€ in NRW
  • 8,71€ in Deutschland

Deutz hat in den letzten Jahren zunehmend an Beliebtheit gewonnen und entwickelt sich wie kaum ein anderer Stadtteil auch städtebaulich attraktiv weiter. 

Der Standort des Veedels Deutz

Deutz ist mit einer Fläche von 5,24 Quadratkilometern der größte der fünf Stadtteile, die zum Stadtbezirk  Innenstadt gehören. Von der gesamten Fläche sind dabei 15 Prozent Erholungsfläche (inklusive der Friedhöfe). Das Veedel liegt geografisch rechts vom Rhein und grenzt an die Stadtteile Kalk und Humboldt/Gremberg sowie an Poll und Mülheim und im Nordwesten natürlich an den Rhein.

Die Infrastruktur in Deutz

In Deutz findet man alles, was zu einem schönen, entspannten Veedelsleben dazu gehört und ist zusätzlich auch noch mit dem Deutzer Bahnhof und der Straßenbahn verkehrstechnisch perfekt angebunden. Schon von weitem lädt der leuchtende Schriftzug zum Bummeln auf der „Deutzer Freiheit“ ein. Hier findet man neben Cafés, Restaurants und Supermärkten eine Auswahl an kleinen Händlern und Fachgeschäften, in denen man mit der typisch kölschen Herzlichkeit beraten wird.

Deutz mit Kindern

Köln-Deutz bietet Familien mit Kindern ein angenehmes Wohnumfeld. Denn hier sind nicht nur alle Schulformen wie Grundschule, Realschule, Gymnasium und Berufskolleg vertreten, sondern auch viele Freizeitmöglichkeiten, die große und kleine Kinder begeistern. So zählt der Rheinpark in Deutz zu den attraktivsten Grünanlagen Kölns. Neben zahlreichen schön angelegten Spielplätzen findet man hier eine Schmalspur-Eisenbahn, die auf einer zwei Kilometer langen Strecke durch den Park führt und eine Seilbahn, in deren Gondeln man ganz entspannt den Rhein überqueren kann. Am Rande des Parks bietet der Kölner Jugendpark auf ca. 6.000 qmFläche ein abwechslungsreiches Freizeit- und Sportangebot. Und nicht zu vergessen: Die Deutzer Kirmes, die jeden Herbst 10 Tage lang Jahrmarktsstimmung ans Rheinufer der „Schäl Sick“ zaubert und jedes Kinderherz höher schlagen lässt. 

Die Verkehrssituation in Köln-Deutz

Köln-Deutz hat für viele einen dörflichen Charakter bewahrt und ist dabei doch sehr zentral gelegen. Die optimale Anbindung an die Verkehrsnetze sowie die unmittelbare Nähe zur Innenstadt und der Blickbezug zum Dom machen auch die Attraktivität dieses Veedels aus. Der Deutzer Bahnhof ist ein Messebahnhof und Umsteigepunkt zwischen Personenfern- und -nahverkehr. Von dort aus erreicht man auch den Flughafen Köln/Bonn in ca. 12 Minuten. Um in die Innenstadt zu gelangen hat man mehrere Möglichkeiten. So gelangt man zu Fuß, mit dem Auto oder dem Fahrrad in wenigen Minuten über die Deutzer Brücke auf die andere Rheinseite. Auch die S-Bahn- und Straßenbahn-Anbindung ist von Deutz aus optimal.

Soziodemographische Daten von Deutz

Circa 15.744 Einwohner leben in insgesamt 8.784 Haushalten in Deutz. Dabei nehmen Einpersonen-Haushalte mit 5.285  den größten Anteil ein. Das durchschnittliche Alter der Einwohner von Deutz liegt bei 41,2 Jahren und 32,3% der Deutzer haben einen Migrationshintergrund. In 1.032 der Haushalte in Deutz leben Kinder.

Wohin in Deutz?

Direkt am Rhein mit unschlagbarem Ausblick und das Zentrum in Minutenschnelle erreichbar – Deutz ist als größter Stadtteil der Innenstadt ein beliebter Wohnort mit vielen Vorteilen. Natürlich gibt es hier auch viel zu entdecken und zu erleben.

Begeben Sie sich mit uns auf Entdeckungstour durch das beliebte Veedel auf der „Schäl Sick“ und erleben Sie, was Deutz alles zu bieten hat. Eine Auswahl der schönsten Highlights von Deutz haben wir hier aufgelistet.

  • Wellness und Wohlfühlen in der Claudius Therme
  • Mit der Kleinbahn durch den Rheinpark
  • Ein Eishockeyspiel der Kölner Haie in der Lanxess Arena besuchen
  • Ein Kult-Kotelett im „Lommerzheim“ essen
  • Im „Bootshaus“ die Nacht durchtanzen
  • Die Aussicht vom KölnTriangle genießen
  • Dem Dom vom Rheinboulevard aus zuwinken
  • Kirmesrummel im Herbst am Rheinufer
Karte Köln-Deutz

Deutz Stadtteil 105 von Köln

Fläche: 5,243 km²

Einwohner: 15.744

Bevölkerungsdichte: 3003 Einwohner/km²

Stadtbezirk: Deutz

Bundesstraße: 55, 55a

Stadtbahnlinien: 1, 3, 4, 7, 9

Eisenbahnlinien: RE 1, RE 5, RE 6, RE 7, RB 24, RB 25, RB 26, RB 27, S 6, S 11, S 12, S 13

Buslinien: 150, 153, 179, 196, 250, 260, N26

Köln-Deutz und potentielle Umgebungseinflüsse

„Deutz kommt!“ lautet der offizielle Werbeslogan dieses Stadtteils und das ist sicher auch das Gefühl, das die „Düxer“ aktuell empfinden. Wer sich dafür entscheidet, eine Immobilie in Deutz anzumieten oder zu kaufen muss sich bewusst sein, dass dieser Stadtteil im Wandel ist. Neben den interessanten geschichtsträchtigen Straßen wird hier zukünftig auch viel Neues entstehen. Das auch aktuell in Deutz viel „passiert“ werden Sie erfahren, wenn Sie nahe der Gummersbacher Straße wohnen und zahlreiche Besucher die Lanxess Arena aufsuchen. Betrachten Sie daher am besten die Lärmkarte der Stadt Köln. Hier haben Sie die Auswahl zwischen Tag- und Nachtansicht. Darüber hinaus können Sie Ihren individuellen Standort eingeben.

Lärmkarte Köln-Deutz

Prognose für das Wohnen im Stadtteil Deutz

1008 Kölner gaben in einer Umfrage der Kölnischen Rundschau aus dem Jahr 2018 an, dass Deutz ihr Lieblingsveedel ist. Sie benoteten einzelne Punkte ihres Veedels (siehe unten), das dann auf Platz neun landete. Was sicher nicht nur an der aktuellen Attraktivität von Deutz lag, sondern auch an den durchweg positiven Zukunftsaussichten dieses beliebten Stadtteils. So investiert die Koelnmesse bis 2030 über 600 Millionen Euro in die Entwicklung des modernsten innerstädtischen Messegeländes der Welt. Der Deutzer Hafen könnte schon in wenigen Jahren zu einem lebendigen Quartier mit mehreren tausend Arbeitsplätzen und Wohnraum mit Blick zum Dom werden und auch der Campus Deutz der Technischen Hochschule Köln wird in den nächsten Jahren sein Gesicht entscheidend verschönern. In kaum einem anderen Kölner Stadtteil passiert städtebaulich aktuell so viel wie in Deutz: Es entstehen neue urbane Räume und ehemalige Industrieareale werden zu modernen Stadtquartieren.

  • Gastronomie 2,7
  • Einkaufen 2,5
  • Nahverkehr 1,6
  • Gemeinschaftsgefühl 2,8
  • Sicherheit 2,5
  • Kinderfreundlichkeit 2,7
  • Grünfläche 2,9
  • Sauberkeit 3,1
  • Parkmöglichkeiten 4,1
  • (Gesamtnote) 2,4