Suchergebnisse

Echte Fründe: Freundschaft mit der Kölner Partnerstadt

Geschrieben von Goost Immobilien an 3. Mai 2018
| 0

Echte Fründe: Freundschaft mit der Kölner Partnerstadt

Salut, Ciao oder nĭ hăo! So oder so ähnlich begrüßen sich die deutsche Domstadt und seine Partnerstädte. Und davon gibt es weltweit sogar 24 an der Zahl. Das ist in Deutschland Rekord. Denn Köln hat mit zwei Dutzend Partnern die meisten bundesweit.

Egal ob in Deutschland in Europa oder sogar auf der ganzen Welt: Jede Kölner Partnerstadt ist eine Bereicherung. So finden zwischen den Städten verschiedene Programme statt. Darunter bspw. Austausch von Schülern, Besuche von Vereinen oder gemeinsame Events.

Im ersten Teil unsere Vorstellung der Kölner Partner konzentrieren wir uns auf die am nächsten gelegenen Partner. Denn gerade hier finden intensive, vielfältige Partnerschaften statt.

Kölner Partnerstadt in Deutschland: Berlin Neukölln bzw. Berlin Treptow

Die Beziehungen in die deutsche Hauptstadt reichen schon weit zurück. Bereits 1967 wurde eine Partnerschaft zwischen der Domstadt und dem Berliner Bezirk Neukölln geschlossen. Doch nicht nur der Name verbindet. Dort gibt es sogar das sogenannte Kölner Viertel.  In disesem finden sich viele Straßen mit Namen mit Bezug auf die Domstadt.
Direkt vor der Wiedervereinigung zwischen Ost und West gesellte sich dann 1990 Berlin Treptow dazu. Ziel der Verbindung: Eine besserer Dialog zwischen Ost und West.

Und wie gelebte Partnerschaft in Perfektion aussieht, wurde 2005 mit dem Fest „Kölsches in Alt-Glienicke“ bewiesen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Kölner Partnerstadt in Polen: Kattowitz

Bereits seit 1991 besteht der intensive Austausch zwischen Köln und der polnischen Kleinstadt. Neben dem regelmäßigen Austausch von Schülern pflegen vor allem die beiden Feuerwehren einen steten Dialog. Gegenseitige Besuche inklusive.

Darüber hinaus wird die 360.000 Einwohner zählende Stadt finanziell und materiell beim Aufbau öffentlicher Strukturen (bspw. Klinken und Schulen) unterstützt.

Kölner Partnerstadt in Italien: Turin

Ehemalige Römische Kolonie. Am Wasser gelegen. Millionenstadt. Katholisch geprägt. Das alles trifft sowohl auf Köln als auch auf Turin zu. Also beste Voraussetzungen für eine Partnerschaft. Im Jahr 1958 schloss Köln eine sogenannte Ringpartnerschaft mit Turin und weiteren europäischen Städten. Wie der Name schon sagt, schloss jede der insgesamt sechs Städte eine Partnerschaft mit jeder anderen Stadt. So entsteht ein Ring aus Partnern. Das Ziel : ein enger europäischer Austausch auf kommunaler Ebene. Und das trägt Früchte: Neben den üblichen Schulpartnerschaften sind vor allem Senioren der beiden Städte in regem Kontakt.

Kölner Partnerstadt in Frankreich: Lille

Auch Lille in Frankreich ist Teil des 1958 geschlossenen Rings. Und damit waren die beiden Städte ihren zugehörigen Ländern voraus. Denn der Freundschaftsvertag zwischen Deutschland und Frankreich wurde erst fünf Jahre später geschlossen. Seither tauschen sich die beiden Städte regelmäßig aus. Das findet vor allem auf kultureller und sportlicher Ebene statt. Ob Konzerte oder Ausstellungen, bei vielen Events treten die Partner gemeinsam auf.

Kölner Partnerstadt in Belgien: Lüttich

Lüttich ist die belgische Hochburg der Kultur. Pro Kopf gesehen hat die belgische Kleinstadt die höchste Dichte an Theatern in ganz Europa. Damit ist die Stadt, die auch seit 1958 zum Ring gehört, ein wertvoller Partner für Köln. Aufgrund der geografischen Nähe finden viele Austausche zwischen Schulen, Vereinen und sogar Behörden statt. Übrigens wurde im selben Jahr wie die Partnerschaft auch der Freundschaftsvertrag zwischen Köln und Lüttich unterschrieben. Getreu dem Motto: Doppelt hält besser.

Kölner Partnerstadt in Luxemburg: Esch sur Alzette

Die luxemburgische Stadt Esch sur Alzette ist die kleinste Stadt im Ring der Partner. Aber auch mit ihr finden häufige Austausche Im Bereich Kultur, Bildung und Politik statt. Die Städte verbindet allerdings nicht nur die Partnerschaft. 1958 wurde auch hier ein Freundschaftsvertrag unterschrieben.

Kölner Partnerstadt in den Niederlanden: Rotterdam

Die letzte Stadt im Bunde ist das niederländische Rotterdam. Die zweitgrößte Stadt des Landes hat vieles mit der deutschen Domstadt gemein. Beide kulturell bedeutend. Beide am Wasser gelegen. Und das Beste: Beide verrückt nach Karneval. Denn die Rotterdamer feiern ihren Karneval sogar zweimal im Jahr. So ist nicht weiter verwunderlich, dass es einen regen Austausch der beiden Städte vor allem im Bereich der Karnevalsvereine gibt.

Die Ringpartnerschaft zwischen den sechs europäischen Städten wurde 2008 anlässlich des 50-jährigen Bestehens nochmals bekräftigt. Dabei wurden sich auf neue Ziele, vor allem im Bereich der Nachhaltigkeit, geeinigt. Mit der „Charta der Nachhaltigkeit“ gingen alle Städte eine Vereinbarung für viele Projekte im Bereich Energie und Umwelt ein.

 

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Impressum Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren .
Impressum Datenschutz

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück