Suchergebnisse

Vorhang auf! Immobilienmakler im TV.

Geschrieben von Goost Immobilien an 14. Juni 2018
| 0

Vorhang auf! Immobilienmakler im TV.

Zwischen Tüll und Tränen. Die Notaufnahme. Schneller als die Polizei erlaubt. Die TV-Landschaft ist voll mit Portraits verschiedener Berufsbilder. Da darf auch der Immobilienmakler im TV nicht fehlen. Es gibt bereits viele Reportagen, die den Beruf Immobilienmakler im schönsten Licht zeigt. Zur besten Sendezeit werden schicke Altbauwohnungen, glamouröse Stadtvillen und kreative WGs besichtigt, bewertet und schließlich direkt bezogen. Dabei erleben die Makler teils lustige aber auch teils tragische Geschichten mit Ihren Kunden.

Portraits über Immobilienmakler im TV 

Die wohl bekannteste Makler-Doku im TV ist das Format „mieten. kaufen. wohnen.“ des Kölner Senders VOX. In verschiedenen Handlungssträngen werden Immobilienmakler dabei begleitet, wie sie Käufern tolle Objekte zeigen. Vom lässigen Kumpel über den seriösen Anzugträger ist dabei jeder Typ Makler vertreten. Und jeder präsentiert gut gelaunt Traumhäuser im In- und Ausland. Aber auch andere Formate wie z.B. „Die Supermakler“ oder „Unser neues Zuhause“ begleiten Makler bei ihrer Arbeit.

Eins haben dabei alle Dokus gemeinsam: Jede Besichtigung ist ein Erlebnis. Ob eine besondere Immobilie. Oder eine außergewöhnliche Lebensgeschichte. Oder ganz besondere Ansprüche. Die Makler werden bei jeder Führung aufs Neue gefordert.

“There is no business, like show business!“

Dass das Bild des Immobilienmaklers im TV nicht ganz der Realität entspricht, dürfte nicht weiter überraschen. Immer gut gelaunt. Stets einen flotten Spruch parat. Und jedes Mal folgt ein Abschluss mit Handschlag. Was im TV so leicht aussieht, ist in Wahrheit harte Arbeit. Von der Akquise, den Gesprächen, den Vorbereitungen, den Recherchen oder den Verhandlungen nach dem Abschluss ist in den Dokus keine Rede. Dabei machen diese Vor- und Nachbereitungen den Großteil der Arbeit eines Maklers aus.

Das Berufsbild in der Realität

Bevor ein Haus oder eine Wohnung auf den Markt kommt, hat ein guter Immobilienmakler bereits viele Stunden in das Objekt investiert. Die ersten Gespräche mit den Verkäufern. Die Bewertung der Immobilie. Das Recherchieren von Infos rund um das Objekt. Das Erstellen der Exposés und andere Vorarbeiten. All das nimmt im Vorfeld viele Stunden in Anspruch. Aber gerade die enge Betreuung und das ausführliche Beraten macht einen Top Immobilienmakler aus. Und unterscheidet ihn übrigens deutlich vom immer lässigen Kollegen aus dem TV.

Auch das Knowhow eines guten Immobilienmaklers geht weit über das im TV gezeigte hinaus. Denn ein Makler muss nicht nur die Daten des Objekts kennen. Er muss auch bspw. bei rechtlichen Fragen kompetent beraten können. Gerade nach einer erfolgreichen Führung müssen viele Fragen geklärt werden. Jetzt stehen bspw. noch die Vertragsverhandlung, der Termin beim Notar oder das Gespräche mit der Bank an. Auch das muss kompetent begleitet werden. Denn anders als im TV endet ein Verkauf eines Hauses nicht mit dem Handschlag beim Verlassen des Objektes.

Immobilienmakler im TV sind zur Unterhaltung der Zuschauer gedacht. Das haben sie mit allen Dokus über Berufe gemein. Aus diesem Grund wird auch hier die Realität etwas vereinfacht. Was aber sowohl in der Realität als auch im TV absolut der Wahrheit entspricht: Immobilienmakler ist ein vielseitiger und spannender Beruf. Man muss ihn aber  mit Leib und Seele ausüben, um Erfolg zu haben.

 

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Impressum Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren .
Impressum Datenschutz

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück