Köln-Mülheim | Medien, Musik und Multi-Kulti

Veedelsbericht – Köln-Mülheim

Köln-Mülheim – Das Veedel mit viel Potenzial | Lokaler Makler in Mülheim

Wenn man Kölner danach fragt, welches Veedel das mit dem größten Entwicklungspotenzial ist, lautet die Antwort meist: Mülheim. Der rechtsrheinische Stadtteil hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung durchgemacht und sich vom Industrieviertel zum belebten Szene-Veedel entwickelt. Als lokaler Makler in Mülheim möchten wir Ihnen dieses passende Veedel hier etwas näher bringen.

Von Mühlen zu Medien

Mülheim liegt im Norden Kölns auf der rechten Rheinseite. Seinen Namen verdankt das Veedel den Mühlen, die in vorindustrieller Zeit am Strundenerbach munter ihren Dienst verrichteten. Die erste Erwähnung des Ortes erfolgte angeblich im Jahr 1098. Als eigenständige Städte waren Köln und Mülheim bis zur Eingemeindung im Jahr 1914 regelrechte Rivalen. Schon im 19. Jahrhundert entwickelte sich Mülheim wegen der guten Lage am Rhein zum beliebten Industriestandort. Diese Entwicklung setzte sich in den 1970er Jahren fort, weil es in Köln an Flächen mangelte, die für Fabriken und Lagerflächen geeignet waren. Zudem waren als Eisenbahnknotenpunkt mit Hafen die Bedingungen für große Werke ideal. Doch hielt der Aufschwung nicht lange an. Im Laufe der 1980er und 1990er Jahre stellten viele Mülheimer Fabriken ihren Betrieb wieder ein. Die alten Industrieareale sind seitdem ein beliebter Gewerberaum für innovative und Firmen aus dem Bereich Film, Medien und IT.

Veedel der Gegensätze

In Köln-Mülheim trifft gut erhaltene Altbaukultur auf charmante Industrieromantik. Prächtige Bürgerhäuser strahlen in renoviertem Glas. Ausgediente Fabrikhallen werden zu hellen Lofts. Spannende Architekturprojekte setzen markante Akzente. Aber auch ein gewisser „Shabby Chic“ ist im Gegensatz charakteristisch für Mülheim. Nicht umsonst ist das Veedel ein Magnet für die Kölner Musik und Kunstszene. Über die Grenzen Köln bekannt ist überdies die Keupstraße zwischen Schanzenstraße und Bergisch Gladbacher Straße. Seit den 1960er Jahren war sie Anlaufpunkt für Gastarbeiter der benachbarten Fabriken. Heute hat sich die Keupstraße zu einer Geschäftsstraße mit exotischem Basar-Flair gemausert. Türkische und kurdische Backwaren sind infolgedessen genau so zu bekommen wie exotisches Obst, Schmuck oder Kleidung. Zudem ergänzen Restaurants und Imbissbetriebe aus den verschiedensten Ländern das Angebot.

Leben in Mülheim

Köln-Mülheim grenzt im Westen an den Rhein und im Norden an Stammheim. Nachbarn im Osten sind Höhenhaus und Buchheim und außerdem Buchforst und Deutz im Süden. Der zentrale Wiener Platz und die Frankfurter Straße bilden das Zentrum von Köln-Mülheim. Die Einkaufsmöglichkeiten sind vielfältig und lassen kaum Wünsche offen. Der Mülheimer Hafen ist ferner ein kleiner aktiver Industriehafen. Am Ende der Frankfurter Straße findet man außerdem den Regionalbahnhof Köln-Mülheim. Zusätzlich zum Regionalverkehr ist Mülheim mit den KVB-Linien 4, 13 und 18 und obendrein diversen Buslinien gut an das Zentrum angebunden. Autofahrer sind überdies über die Anschlussstelle Köln-Mülheim schnell auf der A3 und via der Mülheimer Brücke in kurzer Zeit auf der linksrheinischen Seite Kölns. Mit seinem Image als junger Bezirk punktet Mülheim ferner mit zahlreichen Kindertagesstätten und einem umfangreichen Bildungsangebot, das alle Schulformen umfasst.

Schauspiel Köln

Mülheim verfügt über ein reichhaltiges Kulturangebot. Das Carlswerk an der Schanzenstraße bildet seit 2013 die Interimsspielstätte des Schauspiels Köln. Dessen Spielstätte am Offenbachplatz wird seit 2013 umfangreichen Sanierungsarbeiten unterzogen. Das Carlswerk war einst eine Produktionsstätte für Drähte und Kabel aus Kupfer und Aluminium. Es wurde 1874 eröffnet und war 1904 Produktionsstätte für das erste transatlantische Telefonkabel, das Europa mit Nordamerika verband. Das Schauspiel bespielt das Depot 1 mit immerhin 600 Plätzen und Depot 2 mit etwa 250 Plätzen. Unbedingt sehenswert ist überdies der Carlsgarten. Das innovative Gartenprojekt hat sich zum Ort der Begegnung entwickelt. Es wurde von Mitarbeitern des Schauspiels auf die Beine gestellt. Ebenso gehört das Theater zu den maßgeblichen Organisatoren von „Birlikte“. Das Kunst- und Kulturfest gegen rechte Gewalt fand 2014 das erste Mal statt.

Musik in alten Gemäuern

Ebenso wie das alte Carlswerk fand auch der denkmalgeschützte Bunker an der Berliner Straße 20 eine neue Bestimmung. Der Luftschutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg, der fast 3.000 Menschen Platz geboten hatte, ist heute auf Betreiben einer Bürgerinitiative hin als „Kulturbunker“ ein beliebter Veranstaltungsort. Hier stehen Theateraufführungen, Konzerte, Lesungen und Seminare auf dem Programm. Das ehemalige Elektrizitätswerk in der Schanzenstraße wiederum ist heute als „E-Werk“ über die Grenzen Kölns bekannt. Es ist eine beliebte Location für Konzerte und die jährlich zum Karneval stattfindende Stunksitzung. Initiiert von Studierenden der Kölner Universität und dem Kabarettisten Jürgen Becker zelebriert die Stunksitzung eine alternative Art von Karneval.

Draußen unterwegs

Wer dem Kulturgenuss etwas frische Luft entgegensetzen möchte, findet ebenfalls Möglichkeiten zum Spazierengehen satt am Rheinufer oder im Stadtgarten im Mülheimer Zentrum. Wer sich im Gegensatz lieber vom Wasser aus eine frische Brise um die Nase wehen lassen will, kann es wie die Herrengesellschaft im Karnevalshit „Heidewitzka, Herr Kapitän“ machen und mit dem „Müllemer Böötchen“ auf dem Rhein auf Tour gehen.

Fazit Ihres lokalen Maklers in Mülheim

Köln-Mülheim ist ein spannendes Veedel, das viel zu bieten hat und dessen Attraktivität infolgedessen immer mehr zunimmt. Als Makler in Mülheim sind wir bereits seit 2004 in diesem Kölner Stadtteil ansässig. Der Gegensatz von modernen Medienunternehmen und alter Industriekultur sorgt für ein außergewöhnliches Flair. Wer es individuell mag und Raum für Ideen zu schätzen weiß oder nach Inspiration und Austausch sucht, ist hier goldrichtig. Freunde von Architektur, Kultur und Musik kommen ebenfalls ganz auf ihre Kosten. Kommen Sie doch mal bei Ihrem lokalen Makler in Mülheim vorbei.

Mülheim, Köln-Mülheim

Ihr lokaler Makler in Mülheim

Makler in Mülheim, Goost Immobilienmakler Köln

Als Ihr lokaler Makler in Mülheim stehen wir Ihnen bei allen Fragen rund um den Verkauf und die Vermietung Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses zur Verfügung.

Selbstverständlich passen wir unsere Dienstleistung fortlaufend Ihren Bedürfnissen an. So sind wir mittlerweile auch über unseren eignen YouTube Kanal, insbesondere für Interessenten, zu finden. Zudem finden Sie in unserem neuen Berichten zu den Kölner Wohnlagen jetzt auch Mülheim.

Aber auch die Fort- und Weiterbildung ist uns als lokaler Makler in Mülheim sehr wichtig. So sind wir zertifizierter Immobilienbewerter der Sprengnetter Akademie und bieten Ihnen somit eine professionelle Immobilienbewertung an. Damit Ihnen ein fundierter Marktwert vorgelegt wird und nicht, wie so oft, Traumpreise.

Nicht zuletzt zeugen auch die vielen Kundenstimmen und Auszeichnungen von einer großen Zufriedenheit. Werden auch Sie jetzt einer unserer zufriedener Kunden und setzen sich jetzt mit Ihrem lokalen Makler in Mülheim in Verbindung!