Suchergebnisse

Immobilien in Köln: wo, was und wie viel?

Geschrieben von Goost Immobilien an 21. Dezember 2017
| 0

Immobilien in Lindenthal, Junkersdorf oder Nippes sind nach wie vor heiß begehrt. Doch die rechte Rheinseite rund um Mülheim holt auf.Was kostet Eigentum in Kölns Veedeln? Und wo wird zukünftig gebuddelt und gebaut?
Wir haben uns umgehört.

Es ist leider so, die Preise für Immobilien steigen seit Jahren. Gerade in den Großstädten ist Wohneigentum nicht nur ein lang ersehnter, sondern ein lang gesuchter Traum. Denn bis eine Familie etwas Passendes findet, können bis zu zwölf Monate vergehen. Neben der Immobilie selbst, müssen Lage und auch Ausstattung stimmen. Das Grundstück sollte groß genug sein. Außerdem ist die Erreichbarkeit zur Schule, dem Kindergarten und zur Arbeitsstelle wichtig. Nicht zu vergessen die Anbindung zur Autobahn und zum öffentlichen Verkehrsnetz. Das alles fließt in die Kalkulation ein – und beeinflusst den Preis eines Hauses oder einer Wohnung.

Immobilien: Gefragt, gefragter, Köln

Köln ist ein bedeutender Medienstandort und die größte Metropole am Rhein. Zudem ist sie Studentenstadt und multikultureller Knotenpunkt. Köln verzeichnet viele Zuzüge und Abzüge. Im Jahr 2016 waren es 78.500 Umzüge. Besonders innerstädtisch wechseln die Bewohner gerne ihre Immobilien. Wer in jungen Jahren in der Innenstadt gelebt hat, zieht mit der Familie später in die grünen Veedel vor den Toren Kölns. Der Stadt treu bleiben jedoch die meisten. Auch Eheschließungen und Scheidungen sorgen für einen aktiven Immobilienmarkt. Allerdings bewohnen ca. ein Viertel der Eigentümer ihre Immobilien selbst. Dadurch ist die Nachfrage höher als das Angebot. Und dies wirkt sich natürlich auf den Preis aus.

Von Neubauten und Preisen

2016 verteuerten sich Bestandsimmobilien um 11,6 Prozent auf durchschnittlich 3.070 Euro pro Quadratmeter. Auch die Preise für Neubauobjekte zogen an: um 9,3 Prozent und damit auf 4.400 Euro. Hervorheben muss man den gesamten Bezirk Mülheim. Über 3000 neue Wohnungen sind auf der rechtsrheinischen Seite geplant. Also rund um Zoobrücke, Rhein und Deutz-Mülheimer Straße. Eigentumswohnungen in Neubauten liegen hier bei 3.800 Euro Euro/m². In Dellbrück sind es 3.638 Euro/m². Die Marke von 4.000 Euro könnte auch hier bald erreicht werden. In Szene-Veedeln wie Nippes ist man bereits bei 4.420 Euro Euro/m² angelangt. Wer auf der linken Rheinseite in Lindenthal oder Klettenberg Neubauwohnungen erwerben möchte, muss über 5.000 Euro/m². bezahlen. Die Altstadt-Nord bleibt mit 5.933 Euro/m² Spitzenreiter. Dafür sind der Blick auf den Dom und den Rhein im Preis inbegriffen.

Hier noch einmal eine Übersicht über die Wohnungs- und Hauspreise:

Wohnungspreise in Köln  »

Hauspreise in Köln »

Wo wird in Köln neuer Wohnraum geschaffen?

Der Wohnraum in großen Städten ist knapp. Trotzdem will man in Köln in den nächsten Jahren den Spaten in die Hand nehmen und Kapazitäten ausnutzen. Da wäre zum Beispiel das neue Quartier am Wasser, der Deutzer Hafen. Auf dem 35 Hektar großen Gelände des ehemaligen Industriehafens werden Wohnungen und Büros für mehrere tausend Menschen gebaut. Ein weiteres großes Bauprojekt geht unter dem Namen Parkstadt Süd ins Rennen. Ziel ist es, den Inneren Grüngürtel im Linksrheinischen zu vollenden und an seinen Rändern die Parkstadt Süd zu entwickeln. Diese wird die südliche Innenstadt mit den Stadtvierteln Bayenthal, Raderberg, Zollstock und Sülz verbinden. Dadurch gewinnt Köln eine weitere Grünanlage mit einer Größe von 26 Hektar. Wer einen Blick auf das Bauvorhaben werfen möchte, findet deshalb auf stadt-koeln.de » alle nötigen Informationen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Impressum Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren .
Impressum Datenschutz

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück