Suchergebnisse

Echte Fründe: Freundschaft mit der Kölner Partnerstadt – Teil 3

Geschrieben von Goost Immobilien an 21. Juni 2018
| 0

Echte Fründe: Freundschaft mit der Kölner Partnerstadt – Teil 3

Salut, Ciao oder nĭ hăo! So oder so ähnlich begrüßen sich die deutsche Domstadt und seine Partnerstädte. Und davon gibt es auf der Welt sogar 24 an der Zahl. Das ist in Deutschland Rekord. Denn Köln hat mit zwei Dutzend Partnern die meisten bundesweit.

Egal ob in Deutschland in Europa oder sogar auf der ganzen Welt: Jede Kölner Partnerstadt ist eine Bereicherung. So finden zwischen den Städten verschiedene Programme statt. Darunter zum Beispiel Austausch von Schülern, Besuche von Vereinen oder gemeinsame Events.

Im letzten Teil rund um die Kölner Freunde folgt alles dem Motto: Höher, schneller, weiter! Denn Köln hat Freunde auf der ganzen Welt. Von Asien über Afrika bis nach Amerika. Die Anzahl der Partner sucht in Deutschland seines gleichen.

Kölner Partnerstadt im Palästinensischen Gebiet: Betlehem

Die Freundschaft zwischen Köln und Bethlehem ist im Vergleich zu anderen ziemlich jung. Erst 1996 wurde die Freundschaft offiziell besiegelt. Doch ihr kommt vor allem heute eine hohe Bedeutung zu. Die Partnerschaft soll zur Förderung des Friedens im Nahen Osten auf kommunaler Ebene beitragen. Der Schwerpunkt der Aktivitäten: Gegenseitige Begegnungen von Schulen um Vorurteile abzubauen.

Kölner Partnerstadt in Israel: Tel Aviv

Nicht weit von Bethlehem entfernt findet sich der nächste Kölner Partner. Auch die Freundschaft zu Tel Aviv soll den Frieden im Nahen Osten fördern. Die Freundschaft zu der Stadt in Israel reicht allerdings schon weit zurück. Was 1979 in einem offiziellen Abkommen besiegelt wurde, begann bereits wenige Jahre nach Beendigung des zweiten Weltkriegs. Zunächst bestand die Verbindung aus einem losen Austausch. Dieser wurde allerdings nach und nach intensiviert. Heute stehen regelmäßige gemeinsame Aktivitäten auf dem Plan.

Kölner Partnerstadt in Nicaragua: Corinto/ El Realejo

Neben Freundschaften zu Metropolen unterhält die Domstadt auch Verbindungen zu kleinen Gemeinden. So auch in Nicaragua. Die Partnerschaft zu den Gemeinden Corinto bzw. El Realejo besteht seit dem Jahr 1988. Sie hielt bereits vielen politischen Stürmen stand. Die Verbindung der beiden Städte ist vor allem durch Maßnahmen zum Aufbau der an der nicaraguanischen Pazifikküste gelegenen Orte geprägt. Darüber hinaus finden auch viele Begegnungen von Schüler- und Jugendgruppen statt, bspw. um den interkulturellen Austausch zu fördern.

Kölner Partnerstadt in Brasilien: Rio de Janeiro

Diese Verbindung liegt auf der Hand! Oder besser gesagt auf der Hüfte. Denn die beiden Städte verbindet vor allem der Karneval, das Feiern und das Tanzen. Eigentlich überraschend, dass die brasilianische Hauptstadt erst 2011 als eine der jüngsten Partner zu Kölns Freundeskreis stieß. Seither findet ein reger Austausch auf Ebene der Kommunen z.B. über die Themen Wirtschaft, Kunst und Kultur, Bildung und Wissenschaft oder Sport statt. Darüber hinaus ein wichtiger Baustein des Austauschs: der Kampf gegen den Klimawandel und der bessere Schutz der Umwelt.

Kölner Partnerstadt in den USA, Indianapolis sowie Russland, Wolgograd

Die Freundschaft zwischen Indianapolis, Wolgograd und Köln hat eine ganz besondere Bedeutung. Sie besteht seit dem Jahr 1988 und ist als west-östliche Achse der Kommunikation gedacht. Nicht nur nach Ende des Kalten Krieges war eine freundschaftliche Beziehung auf Ebene der Kommunen wichtig. Auch in der heutigen Zeit, in der das Verhältnis zwischen den Führungen Amerikas, Russlands und Europas gereizt ist, dient sie der Entspannung und sorgt durch vielfältige Begegnungen zwischen den Bürgern für Nähe und Verständnis.

Kölner Partnerstadt in Japan: Kyoto

Auch im weit entfernten Asien pflegt Köln seine Freundschaften. Die zwischen Kyoto und Köln besteht schon seit 55 Jahren. Sie zählt somit zu den ältesten Partnerschaften der Domstadt. Neben vielen Austauschen im Bereich Sport ist vor allem die Kunst ein verbindendes Glied. Das 50-jährige Jubiläum 2013 wurde deshalb mit einer großen Ausstellung japanischer Kunst in Köln zelebriert.

Kölner Partnerstadt in China: Peking

Neben Kyoto gibt es noch einen weiteren Kölner Partner in Asien. Genauer die Hauptstadt Chinas, Peking. Und diese Partnerschaft kommt nicht von irgendwoher. Denn die Domstadt besitzt eine in Deutschland einzigartige China-Kompetenz. In Köln leben rund 2.500 Chinesen. Tendenz steigend. Auch viele chinesischen Firmen sind hier ansässig. Einer der Schwerpunkte der Partnerschaft zwischen Köln und Peking: Austausch im Bereich Bildung.

Kölner Partnerstadt in Tunesien: Tunis

Die bisher einzige Kölner Partnerstadt Afrikas liegt in Tunesien. 1964 gingen die deutsche Domstadt und die Nordafrikanische Stadt Tunis eine Freundschaft ein. Aus ihr gingen zahlreiche Austausche und Begegnungen vor allem im Bereich Kultur, Soziales und Sport hervor. Die Beziehung ist sogar so eng, dass es in Köln einen eigenen Verein zur aktiven Pflege der Freundschaft gibt. Regelmäßige Besuche in Tunis inklusive.

Im ersten Teil der Vorstellung der Kölner Partner wurden die Partnerstädte in den direkten Nachbarländern vorgestellt. Alle Infos dazu lesen Sie hier. Im zweiten Teil ging es um die weiteren Partner in Europa. Mehr dazu finden Sie hier.

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Impressum Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren .
Impressum Datenschutz

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück