Das Herz der Domstadt – Neustadt und Südstadt

Das Herz der Domstadt – Neustadt und Südstadt

Feiern, Wohlfühlen und Flanieren

Die Kölner Neustadt entstand im Jahre 1880, als die Kölner Altstadt um ein halbkreisförmiges Areal vergrößert wurde. Das Ergebnis war ein belebtes und beliebtes Stadtgebiet, in dem zwei Welten aufeinandertreffen. Das szenige Kwartier Latäng einerseits und die charmante Südstadt mit hohem Wohlfühlfaktor für Jung und Alt andererseits.

Kwartier Latäng

Wie unschwer zu erkennen, ist der Namenspatron des Kwartier Latäng das „Quartier Latin“, das berühmte Studentenviertel von Paris. Denn ebenso wie das französische Vorbild tobt auch im Kölner Veedel das studentische Leben. Rund um den Zülpicherplatz und den Rathenauplatz gibt es Kneipen, Clubs und Lokale für jeden Geschmack. Und vor allem auch für jede Uhrzeit! Der ruhende Kern des Kwartier Latäng ist im gegensatz die Synagoge der jüdischen Gemeinde an der Roonstraße, gegenüber vom Rathenauplatz. Sie wurde nach ihrer Zerstörung durch die Nationalsozialisten ab 1958 wieder aufgebaut und ist heute Zentrum des jüdischen Lebens in Köln.

Chlodwigplatz

Das Herz der Südstadt ist der Chlodwigplatz. Die mittelalterliche Severinstorburg ist nicht nur der Startpunkt des Kölner Rosenmontagszugs, sondern auch der perfekte Ausgangspunkt um in die sternförmig angelegten Straßen auszuschwärmen. Gemütliche Lokale, rustikale Kneipen und trendige Geschäfte säumen ihren Weg. Am Wochenende kommen zudem Besucher aus allen Veedeln und von außerhalb.

Kölns grüne Lunge

In den Sommermonaten entfalten Neustadt, Südstadt und Neustadt-Süd ihr wahres Gesicht. Dann tobt das Leben in den zahlreichen Parks und Grünanlagen. Die beliebtesten Hotspots sind der Volksgarten und außerdem das Gebiet rund um den Aachener Weiher. Der Volksgarten ist einer der ältesten Kölner Parks. Er bietet auf 13,9 Hektar vom Kinderspielplatz bis zum Weiher mit Tretbootverleih und Biergarten alles, was das Herz begehrt. Ebenso beliebt sind aber auch die Grünanlagen rund um den Aachener Weiher, die unter ihren sanften Hügeln den Trümmerschutt der im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstörten Kölner Altstadt verbergen. Der künstliche See ist zudem ein beliebter Treffpunkt für Studenten, Grillfreunde, Picknicker und Sportler.

Neustadt Fazit

In der Kölner Neustadt-Süd tobt das pralle Leben. Hier entfalten sich alle kulturellen und gastronomischen Vorteile der Großstadt. Aber ebenso gibt es viele Möglichkeiten zur Entspannung und zum Naturgenuss. Das Gebiet ist bei Studenten, Familien und Senioren gleichermaßen beliebt und wer den Trubel der Großstadt nicht scheut, ist hier goldrichtig.

 

 

Ähnliche Beiträge

Eine Stadt, tausend Gesichter: Objektarten in Köln

Objektarten in Köln Vom Single bis zur Großfamilie. Von Studenten bis zu Millionären. Vom Selbstständigen bis zum Großunternehmer. In K [...]

11.10.2018

Echte Fründe: Freundschaft mit der Kölner Partnerstadt – Teil 3

Freundschaft mit der Kölner Partnerstadt – Teil 3 Salut, Ciao oder nĭ hăo! So oder so ähnlich begrüßen sich die deutsche Domstad [...]

21.06.2018

Echte Fründe: Freundschaft mit der Kölner Partnerstadt – Teil 2

Freundschaft mit der Kölner Partnerstadt – Teil 2 Salut, Ciao oder nĭ hăo! So oder so ähnlich begrüßen sich die deutsche Domstad [...]

31.05.2018